Bier

Caro / picturedesk.com

Darf’s ein Bier in der Mittagspause sein?

Hier kommen die die drei Dilemmas, die Gabi Hiller und Philipp Hansa diesen Samstag mithilfe Ö3-Community zu lösen versuchen! Hast du eine Antwort parat?

1. Dilemma (Kerstin, 35)

„Wie ihr an meinem Alter erkennen könnt, ist es langsam an der Zeit an die Familienplanung zu denken. ;-) Mein Freund und ich wollen ein Kind. Leider ist mir sein Hobby ein Dorn im Auge. Er liebt Motorradfahren. Bis jetzt hat er dieses Hobby exzessiv betrieben und sitzt in jeder freien Minute auf dem Ding quer durch ganz Österreich. Jedesmal wenn ich bei euch in den Nachrichten höre, wie viele verunglückte Motorradfahrer gerade nach einem langen Wochenende dazukommen, läuft mir der Schauer über den Rücken. Ich hätte gern, dass unser Kind einen lebenden Vater hat und er sein Hobby aufgibt. Nachvollziehbar? Was geht vor: Hobby oder Family?“

Abstimmung wird geladen...

2. Dilemma (Sebastian, 19)

„Mein großer Bruder soll ausziehen. Er ist 30 und schafft es einfach nicht alleine zu wohnen. Er hatte bereits eine eigene Wohnung, ist jetzt aber wieder bei uns zuhause. Er ist ein Faulpelz. Er nimmt uns nicht ernst, ist nicht dankbar und hilft nicht im Haushalt. Er geht auch nie einkaufen. Meine Mama bringt‘s einfach nicht übers Herz ihn rauszuschmeißen. Ich finde wir sollten ihn einfach ins kalte Wasser schmeißen – sprich rauswerfen. Sonst liegt er meiner Mama (und mir) noch länger auf der Tasche. Obwohl er selbst einen Job hat (!) und Geld verdient. Soll ich meine Mama dazu drängen ihm eine Lektion zu erteilen?“

Abstimmung wird geladen...

3. Dilemma (Maria, 36)

„Mein Mann trinkt in der Mittagspause ständig Bier. Nicht nur eines. Seine Arbeitskollegen motivieren ihn dazu. Er traut sich vor ihnen nicht anti-alkoholischen Getränke zu bestellen, weil er sonst nicht als MANN dasteht. Ich finde, dass mit seinen Ü-40 Jahren lächerlich und ein pubertierendes Verhalten. Er arbeitet in einem Büro und ich weiß, dass sein Chef strikt gegen Alkohol ist. Ich habe Angst, dass ihn seine eventuell verminderte Leistungsfähigkeit und auch der Mundgeruch nach der Mittagspause einmal verraten. Wir streiten oft über dieses Thema. Seine jüngeren Arbeitskollegen haben offensichtlich mehr Einfluss auf ihn als ich. Meine Frage ist, ich brauche Tipps, wie ich verständlich machen kann, dass es ein Risiko ist, während der Arbeitszeit zu trinken. Vielleicht hört er ja auf die Meinungen von Außenstehenden!“

Abstimmung wird geladen...

Und was sagst du dazu? Schick uns deine Meinung schon #jetzt als WhatsApp-Sprachnachricht.

Schick dein Dilemma an Gabi und Philipp

„Frag das ganze Land - die Ö3-Community-Show“ mit Gabi Hiller und Philipp Hansa, 16. Juni 2018