Der Ö3-Weckton als Gratis-Download

Das Voting ist geschlagen. Die Ö3-Gemeinde hat eindeutig entschieden. 63 Prozent haben sich für Wecktonvariante B entschieden. Die hat nun von den Ö3-Produzenten den letzten Feinschliff und wurde noch von Thomas David veredelt. Jetzt ist er fertig und steht zum Download bereit.

Es hat ein bisschen gedauert - Ö3-Hörer und Experten haben ihren Input gegeben. Aber jetzt hat das Warten ein Ende:

Der Ö3-Weckton ist fertig!

Nach Tagen des Grübelns und Tüftelns ist er endlich da - der offizielle Ö3-Weckton steht zum Download bereit:

Für iOS-Geräte (M4R, 661 kB)

So stellst Du den Ö3-Weckton ein:
Audiodatei per Drag&Drop ins iTunes-Fenster ziehen. Dann in der Navigationsleiste links das iPhone auswählen und die Option „Klingeltöne synchronisieren“ anklicken. Nun sollte der Ö3-Weckton auf Deinem iOS-Gerät verfügbar sein.

Für Android-Geräte (MP3, 618 kB)

So stellst Du den Ö3-Weckton ein:
Eine für alle Android-Geräte gültige Anleitung ist durch die verschiedenen Android-Versionen und die zusätzlichen Anpassungen durch die Hersteller nicht möglich. Üblicherweise kann der Weckton aber direkt im Einstellungsmenü beim Anlegen eines Alarms eingestellt werden. Dazu musst Du nur wissen, in welchen Ordner Du den Ö3-Weckton gespeichtert hast.

Für andere Geräte und zum Umwandeln ins Wunschformat (WAV, 7,3 MB)

Bei Fragen zum Ö3-Weckton kannst Du gerne an das Ö3-Hörerservice (0800 600 600) wenden!

„Ö3-Wecker“ mit Robert Kratky, 5. Juni 2014

Thomas David veredelt den Ö3-Weckton

Im Ö3-Wecker hat der Ö3-Weckton die letzte Zutat erhalten. Thomas David ist mit seiner Gitarre angerückt, um das Soundlayout aus der Ö3-Produktion zu veredeln.

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Das sagt die Wissenschaft

Aber was sagt die Wissenschaft dazu? Ö3-Reporter Christophe Kohl hat Schlafforscher Dr. Gerhard Klösch vom Schlaflabor im AKH gefragt. Die Ö3-Produzenten sitzen bereits im Studio und werden Schlafforscher Dr. Gerhard Klösch die veränderte Version - quasi den Weckton-Feinschliff - noch einmal vorspielen.

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Robert versucht, den Weckton zu komplettieren:

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

So haben die Ö3-Hörer entschieden

Votingergebnis zu den Wecktonvarianten
Hitradio Ö3

Wecktonvariante A:

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Wecktonvariante B:

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Was bisher geschah

Das Ö3-Wecker-Team hat am Freitag den Sounddesigner und Psychoakustiker Bernhard Thurner eingeladen den „perfekten" Weckton zu finden. Mit seiner Musikagentur „sound-DNA“ verbindet er Musik und deren Nutzung mit neuesten Erkenntnissen aus der Gehirnforschung, der Musikpsychologie und der Psychoakustik. Was dabei heraus gekommen ist:

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Paar mit Wecker
Science Photo Library / picturedesk.com

Schlafforscher Dr. Gerhard Klösch vom Wiener AKH hat am Dienstag erklärt, dass unser Körper die Schlummertaste allerdings nicht so gerne mag, wie wir glauben. Denn durch das ständige "snoozen“ fällt der Körper immer wieder in eine Tiefschlafphase. In der Folge kommt man noch schwerer in die Gänge und ist auch tagsüber müder. Die „Snooze“-Taste wirkt sich also auch auf unseren Tagesablauf aus.

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Abendmenschen sind in der Regel am Morgen nur sehr schwer aus dem Bett zu bekommen und brauchen sehr lange, bis sie richtig wach fit sind. Dafür arbeiten Nachtmenschen, auch Eulen genannt, aber meist am Abend länger. Morgenmenschen hingegen sind oft schon vor dem Weckerklingeln munter und aktiv, am Abend werden die sogenannten Lerchen dann aber auch schneller müde.

Auf der Suche nach dem perfekten Weckton

Frauen vs. Männer:

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Das richtige Geräusch:

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Das sagt die Wissenschaft:

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Die Vorschläge der Ö3-Gemeinde:

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Wie willst Du morgens geweckt werden?

Da uns die Schlummertaste beim Aufstehen nicht weiterhilft, brauchen wir also einen Plan B. Die Alternative: ein Weckton, der uns sofort gut gelaunt aus dem Bett springen lässt. Und genau den suchen wir! Gemeinsam mit Euch! Verrate uns, was Dich aufweckt und das - zusammen mit dem was die Wissenschaft sagt - ergibt den „perfekten“ Weckton für Österreich!

Dazu sammeln wir die ganze Woche über verschiedene wissenschaftliche Erkenntnisse und Hörermeinungen, damit wir dem perfekten Weckton immer näher kommen.

Wir wissen bereits, dass ein perfekter Weckton…

… mindestens 60 Dezibel haben muss
… ein Geräusch sein sollte, dass man aus der eigenen Umgebung noch nicht kennt
... Männer und Frauen von verschiedenen Geräuschen geweckt werden