Ein Löffel mit Zucker

Matt Rourke / AP / picturedesk.com

So viel Zucker steckt wirklich in deinem Essen

Statistisch gesehen verzehrt jeder von uns in Österreich mehr als 34 Kilogramm Zucker pro Jahr. Klar, Süßwaren und Knabberzeug sind die Hauptverdächtigen in Sachen Zucker. Allerdings steckt der Großteil des Zuckers gar nicht in den Süßigkeiten, die wir essen.

Schätzungsweise zwei Drittel des durchschnittlichen Jahresverbrauchs werden industriell in Getränken, Backwaren, Brotaufstrichen und Milchprodukten verarbeitet. Vor allem Fertiggerichte, Softdrinks und Limonade enthalten große Zuckermengen.

Warum?

Der Zucker ist ein Geschmacksträger und ein relativ günstiger Rohstoff. Und er hat spezifische Eigenschaften, die sich positiv auf die Konsistenz und Haltbarkeit von Nahrungsmitteln auswirken.
Das Problem: wir sollten Zucker in Maßen genießen, bekommen ihn aber in Massen!

Voll verzuckert: Ein ganz normaler Zucker-Tag

Natürlicher Zucker ist nicht das Problem

Die Weltgesundheitsorganisation WHO empfiehlt, nicht mehr als 25 bis 50 Gramm freien Zucker pro Tag (umgerechnet 8-15 Würfelzucker) zu uns zu nehmen. Das heißt: Zucker, der nicht natürlicherweise in Speisen und Getränken enthalten ist, sondern beigemischt wird.
Wir verbrauchen allerdings durchschnittlich mindestens das Doppelte der empfohlenen Zuckermenge, tagtäglich. In Kombination mit Bewegungsmangel kann das Folgen für unseren Körper haben: Übergewicht und Fettleibigkeit fördern die Entstehung des Typ-2-Diabetes.

Zucker hat viele Namen

Gar nicht so leicht, Zucker von Zucker zu unterscheiden. Angaben wie „kein zugesetzter Zucker“, „nur mit Süße von Früchten“, „zuckerreduziert“ bedeuten nicht, dass das Lebensmittel wirklich eine akzeptable Menge Zucker enthält. Erschwerend kommt dazu, dass es ca. 70 verschiedene Bezeichnungen für Zucker gibt (z.B. Dextrose, Fruktose, Glukose-Sirup, Traubensüße oder Gerstenmalzextrakt).

So viel Zucker steckt in Lebensmitteln

Lebensmittel Anzahl Würfelzucker pro Portion (1 WZ = 3 g )
1 Glas Fruchtsaft 6
0,25 L Cola 9
0,5 L Kakaogetränk 15
1 Becher gezuckertes Cafegetränk 7
50 g Fruchtgummi 8
90 g Früchtemüsli 8
90 g Cornflakes gezuckert (Frosties, etc) 11
1 Stück Schokokuchen 18
1 Schokoriegel 10
400 g Ravioli 4
1 Portion Ketchup (20 g) 2
1 Hamburger 3
1 Tiefkühlpizza 6
Eiscreme 200 ml 16
1 Rosinenschnecke 19
Quelle: fet-ev.eu


ORF-Schwerpunkt: Zucker – Das süße Gift

„Ö3-Wecker“ mit Robert Kratky, 20. März 2017 (Thomas Wunderlich)