Abschied von David Poisson

HANS GÖDEL / APA / picturedesk.com

Skiwelt nimmt Abschied von David Poisson

Am 14. November 2017 hat eine Schreckensnachricht die Skiwelt erschüttert: Der französische Rennläufer David Poisson ist bei einem Trainingslauf ums Leben gekommen. Jetzt nimmt die Skiwelt Abschied von ihrem Kollegen.

Die Skiwelt trägt Trauer: Neun Tage ist es nun her, dass der 35-jährige Speed-Spezialist David Poisoon im Training des französischen Weltcup-Teams im kanadischen Nakiska stürzte und seinen schweren Verletzungen erlag.

David Poisson
ALPINE SKI-WM IN SCHLADMING: ABFAHRT/ HERREN / SIEGEREHRUNG

Dort, wo sich die Abfahrer normalerweise (und auch an diesem Wochenende) mit 150km/h die Piste runterschmeißen, wird nun Abschied genommen. Erstmals seit dem tödlichen Trainingsunfall des Franzosen sind alle Abfahrer an einem Ort wiedervereint, nämlich im kanadischen Lake Louise (ca. 1 Stunde vom Unfallort entfernt). Hier wird eine symbolische Trauerfeier abgehalten.

Zum Nachhören:

Ö3-Reporter Daniel Kulovits ist für uns vor Ort:

(MG)

Der Ö3-Wecker mit Robert Kratky, 23. November 2017