Sandra König im Auto

Hitradio Ö3

Stauyoga täglich im Ö3-Wecker

Stehen sie jeden Morgen im Stau? Der Weg nach Hause dauert mal wieder 20 Minuten länger? Warum diese Zeit im Auto nicht als verlorene Zeit abschreiben, sondern sinnvoll nutzen und zwar mit Yoga!

Nicht die Nerven wegschmeißen im Stau, das ist immer wieder gerade eine Herausforderung. Ö3 Wecker Moderatorin Sandra König, selbst zertifizierte Yogalehrerin, hat sich mit Allgemeinmediziner und Yogatherapeut Dr. Peter Poeckh aus Mödling am Ö3 Parkplatz im Auto getroffen und für sie Yogaübungen ausprobiert, die Sie auch jetzt im Stau (natürlich mit angezogener Handbremse) oder an der roten Ampel ausprobieren können, um entspannt in die Arbeit oder nach Hause zu kommen. Ganz einfache Übungen, die extrem viel bringen!

Wofür ist Yoga gut?

Das Ziel von Yoga ist es Körper und Geist in Einklang zu bringen. Sandra erklärt: „Auf körperlicher Ebene dehnt und kräftigt Yoga die Muskeln, Sehnen und Gelenke und erhält die Flexibilität der Wirbelsäule. Yoga wirkt auch auf die inneren Organe, das Nerven- und Hormonsystem, das Immunsystem wird gestärkt und die Atmung wird vertieft. Auf geistiger Ebene verhelfen uns Yogaübungen zu besserer Konzentration. Sie entspannen und helfen Stress abzubauen. Yoga verbindet die rechte und linke Gehirnhälfte und bringt uns so mehr Ausgeglichenheit. Es werden Blockaden im Körper sowie geistige und seelische Spannungen gelöst und damit Energiereserven freigesetzt.“ Wenn es gut tut, warum nicht mal ausprobieren! Viel Spaß!

Tägliche Videos

In den nächsten zwei Wochen werden Peter und Sandra täglich im Ö3-Wecker Yoga-Übungen präsentieren! In den Videos werden die Übungen ganz genau erklärt!

10. Folge Bonusfolge (7. Dezember 2017)

9. Folge (7. Dezember 2017)

8. Folge (6. Dezember 2017)

7. Folge (5. Dezember 2017)

6. Folge (4. Dezember 2017):

5. Folge (1. Dezember 2017):

4. Folge (30. November 2017:

3. Folge (29. November 2017):

2. Folge (28. November 2017):

1. Folge (27. November 2017):

„Ö3-Wecker“ mit Robert Kratky und Sandra König, 29. November 2017 (SK/JP)