Frühstück bei mir mit Ambros: Größte Aufreger im Austro-Pop

2011 kommt es nach dem Ö3-Frühstück bei mir mit Wolfgang Ambros zum Megazoff mit Reinhard Fendrich. Ambros spricht im Frühstück öffentlich über den Drogenkonsum von Fendrich und die Aufgabenverteilung bei Austria 3.

Ö3-Frühstück bei mir löst Megazoff aus

Claudia Stöckl und Wolfgang Ambros
Hitradio Ö3

Sonntag, 18. September 2011. Ö3-Moderatorin Claudia Stöckl sitzt am Frühstückstisch mit Austro-Pop Legende Wolfgang Ambros. Es ist ein sehr ausgedehntes Interview mit Ö3-Moderatorin Claudia Stöckl, in dem Wolfgang Ambros intime Details Preis gibt.

Reinhard Fendrich von Ambros enttäuscht

Vor den Auftritten sei es immer wieder zum Streit wegen des Drogenkonsums von Rainhard Fendrich gekommen. Außerdem hätten er und Georg Danzer ohnehin die ganze Arbeit bei Austria 3 gemacht und kaschiert, so gut es eben ging. Rainhard Fendrich hat die Sendung 2011 gehört. Er war bitterböse auf Wolfgang Ambros und hat daraufhin ein gemeinsames Konzert sogar abgesagt.

1 Jahr später folgt die Versöhnung

Wolfgang Ambros und Reinhard Fendrich
HANS PUNZ / APA / picturedesk.com

Zum Glück haben Wolfgang Ambros und Rainhard Fendrich den Streit hinter sich gelassen. Ein Jahr später gibt es eine Versöhnung. Auch da hat Wolfgang Ambros Claudia Stöckl angerufen und verkündet „Bei dir ist der Konflikt passiert, deshalb sollst du auch als allererstes von der Versöhnung wissen“.

Noch mehr Stories aus 50 Jahren Ö3 gibt es hier

50 Jahre Hitradio Ö3 – Das größte Radioquiz Österreichs” mit Martina Rupp und Tom Filzer, 29. Dezember 2017