Brennender LKW auf A5

ASFINAG

Nordautobahn: Sperre nach LKW-Brand

Dienstag Mittag ist ein LKW-Anhänger auf Höhe der Raststation Hochleithen in Brand geraten. Dutzende Einsatzkräfte mussten ausrücken, um den Brand zu löschen. Die A5 war für den Verkehr komplett gesperrt.

Kurz nach 12.30 Uhr ist der LKW-Fahrer auf der A5(Nordautobahn) Richtung Brünn unterwegs, als er auf Höhe der Raststation Hochleithen bemerkt, dass sein Anhänger in Brand geraten ist.

Er hat jedoch Glück: Er schafft es noch rechtzeitig, den brennenden Anhänger abzukoppeln und sein Zugfahrzeug einige Meter weiter in Sicherheit zu bringen.

Minuten später steht der Anhänger, der mit Möbeln beladen ist, in Vollbrand. Die Flammen greifen auch auf den Straßenbelag und die Böschung über.

Er alarmiert die Einsatzkräfte. Drei Feuerwehren sind im Einsatz, um den Brand zu löschen und das Wrack zu bergen: Die Feuerwehren Gaweinstal, Hochleithen und Wolkersdorf.

Die A5 war über zwei Stunden gesperrt. Glücklicherweise wurde niemand verletzt.

Für die Dauer der Sperre wurde der Verkehr über die B7 umgeleitet.

Links:
Freiwillige Feuerwehr Gaweinstal
Feuerwehr Hochleithen
Freiwillige Feuerwehr Wolkersdorf

(MK)