Frühstück bei mir mit HC Strache

Hitradio Ö3/Krachler

Heinz-Christian Strache zu Gast bei Stöckl

Nach Bundeskanzler Christian Kern und ÖVP Bundesparteiobmann Sebastian Kurz, nimmt am kommenden Sonntag der dritte Anwärter auf den Kanzlersessel bei Claudia Stöckl Platz. Heinz-Christian Strache möchte im Herbst ins Bundeskanzleramt einziehen.

Im dritten Teil der Ö3-Sommergespräche in „Frühstück bei mir“ hat heute (25.6.) Bundesparteiobmann und Spitzenkandidat der FPÖ, Heinz-Christian Strache, in seinen Nebenwohnsitz geladen - eine Wohnung mit Garten bei Klosterneuburg.

Dem Dreikampf mit Christian Kern (SPÖ) und Sebastian Kurz (ÖVP) und der Frage, ob diese als Wahlkampf-Neulinge mehr wirken könnten, sieht er gelassen entgegen: „Beide, sowohl Kern als auch Kurz, sind neue Gesichter, aber sie haben sich noch keiner Wahl gestellt. Und ich sage immer, so selbst ernannte künstliche Messias-Darstellungen mit einem Messias-Gehabe, das kann oft relativ rasch zusammenbrechen. Es kommt nicht auf Modecontests in Slimfit-Anzügen an. Qualität altert nicht, das ist der entscheidende Punkt.“ Der FPÖ-Parteichef, der diesmal bereits zum vierten Mal zur Nationalratswahl antritt, meinte selbstbewusst auf Ö3: „Ich vergleiche es immer auch mit Mick Jagger – er ist ein ewig Junggebliebener, der bis heute auf den Tourneen extrem erfolgreich ist. Ich sage mit 48 Jahren: Ich komme überhaupt erst ins politisch beste Alter.“

Zwischen Bücherregalen und moderner Kunst in seiner Wochenendwohnung sprach Strache auch über seinen neuen Look mit Brille – von vielen als bewusste Veränderung eines bekannten Gesichtes für den Wahlkampf interpretiert. Der 48-Jährige im Gespräch mit Ö3-Moderatorin Claudia Stöckl: „Nein, es sind keine ‚Fake-Glasses‘, das wäre völlig absurd. Ich habe zeit meines Lebens offenbar nicht die beste Sehschärfe gehabt, wollte es aber nicht wahrhaben. Dann war ich beim Optiker, der hat festgestellt: Ich habe 2,5 Dioptrien und drei Dioptrien – Astigmatismus, Hornhautverkrümmung und er hat gesagt: ‚Das ist unglaublich, Sie brauchen eine Brille, das ist eine unglaubliche Sehschwäche, eine Behinderung.‘ Deshalb habe ich dann diese Brille gekauft. Eine Lebensqualitätssteigerung.“ Auch sonst habe ihm sein Körper in letzter Zeit zu schaffen gemacht: „Ich habe ein Laster, ich rauche wieder“, so Strache. „Ich habe geschafft, für vier Monate damit aufzuhören, habe aber leider zehn Kilo zugenommen. Es hat jetzt lange gebraucht, dass ich wieder zurück auf 85 Kilo – fast mein Ausgangsgewicht vor der Rauchpause – gekommen bin.“ Sollte sich in diesem Sommer noch eine Woche Urlaub ausgehen, dann will Strache mit seiner Frau Philippa wieder nach Ibiza fliegen. Die Darstellungen, er würde dort Party-Urlaub machen, weist er allerdings im Ö3-„Sommergespräch“ zurück: „Für mich ist Ibiza ein Kraft-Ort, wo ich mich mit meinen Kindern und meiner Frau zurückziehen kann. Wenn das immer wieder versucht wird so darzustellen, als würde ich nur Party machen, ist das falsch. Interessanterweise hört man auch nicht, dass Sebastian Kurz fast jedes Wochenende im Volksgarten zugegen ist und dort Party macht, das wird nicht thematisiert.“

Frühstück bei mir mit HC Strache

Hitradio Ö3/Krachler

Seit Oktober letzten Jahres ist Heinz-Christian Strache mit seiner zweiten Frau Philippa verheiratet: „Ich wünsche mir noch Kinder und Familie“, so der FPÖ-Chef, „aber wir sind beide in einer beruflichen Verantwortung, die wir lieben und schätzen. Meine Frau zögert noch, das Leben schon jetzt umzustellen.“ Auch eine kirchliche Hochzeit ist noch geplant, den genauen Zeitpunkt will Strache allerdings geheim halten.

Seine berufliche Zukunft sieht der FPÖ-Obmann weiter in der Politik: „Sollte die FPÖ wieder nicht in die Regierung kommen, dann muss man das auch in der Verantwortung zur Kenntnis nehmen, eine gute Oppositionspolitik zu machen. Aber das Ziel ist, wir wollen so stark wie möglich werden, um endlich den Stillstand von Rot-Schwarz zu beenden. Für mich ist Politik meine Bestimmung und meine Leidenschaft. Meine nächsten zehn Jahre sind da sicher noch vorgegeben.“

Du kannst hier entweder den Podcast abonnieren oder die vergangenen Sendungen online anhören.

Nachhören: Die Ö3-Sommergespräche in „Frühstück bei mir“

Letzte Woche hat ÖVP-Bundesparteiobmann Sebastian Kurz am Frühstückstisch Platz genommen.
Sebastian Kurz frühstückt mit Claudia Stöckl

Kurz

Hitradio Ö3/Martin Krachler

Mit Bundeskanzler Christian Kern (SPÖ) als erstem Gast starteten die Ö3-Sommergespräche.
Bundeskanzler Christian Kern zu Gast in „Ö3-Frühstück bei mir“

Christian Kern und Claudia Stöckl an einem gedeckten Tisch

Hitradio Ö3/Martin Krachler

Im Laufe der nächsten Wochen sind die Spitzenkandidat/innen aller Parlamentsparteien im Ö3-„Frühstück bei mir“ zu Gast. Polit-Persönlichkeiten werden sich ganz persönlich zeigen: Wie viel Rampenlicht vertragen Österreichs öffentlichste Personen? Welche privaten Seiten wollen sie verraten? Und wann regieren bei den Entscheidern des Landes die Gefühle?

Du kannst hier entweder den Podcast abonnieren oder die vergangenen Sendungen online anhören.

„Frühstück bei mir - Persönlichkeiten ganz persönlich“ mit Claudia Stöckl, 25. Juni 2017