Was ist los auf Pandora? „Avatar“-Sequel verschoben

Schlechte Nachrichten für alle Fans des 3D-Fantasy-Abenteuers „Avatar“: Die Fortsetzung wird wohl noch einige Zeit auf sich warten lassen.

Mit einem Einspielergebnis von 2,8 Mrd. Dollar ist der Streifen von James Cameron der kommerziell erfolgreichste Filme aller Zeiten. Das Sequel hätte eigentlich zu Weihnachten 2017 in die Kinos kommen sollen. Doch daraus wird nichts, wie die Brancheninsider von „The Wrap“ berichten. Der Filmstart wurde auf einen unbestimmten Zeitpunkt verschoben. Damit muss „Avatar 2“ an den Kinokassen nun nicht gegen „Star Wars 8“ antreten, dessen Starttermin auf Dezember 2017 gelegt wurde.

Szene aus "Avatar"

Courtesy of WETA / Everett Collection / picturedesk.com

Wer schon sehnsüchtig auf eine Fortsetzung der Lovestory zwischen Jake und Neytiri wartet, wird sich also gedulden müssen. „James Cameron arbeitet nach seinem eigenen Tempo,“ erklärt Jim Gianopulos, CEO der Filmfirma FOX. Wahrscheinlicher Grund für die Verzögerung: Große Teile von „Avatar 2“ sollen unter Wasser spielen und benötigen hochkomplexe Drehtechnik. Regisseur Cameron hat bereits betont, dass er geplante Starttermine nicht um jeden Preis einhalten will, sondern sich lieber auf die Qualität konzentriert. (CC)