Filmposter

Universal Pictures International

„50 Shades of Grey 2 - Gefährliche Liebe“

Zwei Jahre haben die Fans darauf gewartet, jetzt kurz vor dem Valentinstag ist es endlich so weit. Dakota Johnson und Jamie Dornan tun es wieder, Kim Basinger hat es auch schon getan, und wir alle schauen ihnen dabei zu: Die verruchteste Lovestory des Jahres, die Fortsetzung der Bestsellerverfilmung „50 Shades of Grey“ ist im Kino.

Filmszene 50 Shades

Universal Pictures International

Inhalt

„Anastasia. Ich will dich zurück.“ Die Worte setzen in ihrer Magengrube ein Erdbeben in Gang, das sich weit in tiefere Regionen ausbreitet. Natürlich weiß Anastasia (Dakota Johnson) ganz genau, dass er ihr nicht gut tut, dieser unwiderstehliche Christian Grey (Jamie Dornan), Millionär mit dem Aussehen eines Superstars, der Vergangenheit eines missbrauchten Kindes und den ganz speziellen erotischen Vorlieben.

Aber diesmal, in der Fortsetzung von Fifty Shades of Grey, wird alles anders, gelobt er: Keine Regeln, keine Strafen. Eine Beziehung auf Augenhöhe. Und keine Geheimnisse. Doch kann Ana ihm vertrauen, wenn sie draufkommt, dass er die Firma gekauft hat, in der sie arbeitet?

Warum, zur Hölle, hat Christian immer noch freundschaftlichen Kontakt zu Elena Lincoln (Kim Basinger), jener „Mrs. Robinson“, die ihn als verletzlichen 15-jährigen verführt und in die Geheimnisse von BDSM eingewiesen hat? Wer ist die junge Frau (Bella Heathcote), die ihr plötzlich nachstellt? Riskant war es schon, als sich Ana zum ersten Mal in Christian verliebt hat. Aber das ist kein Vergleich zu der Gefahr, in die sie sich diesmal begibt.

Fazit:

Ö3-Reporterin Shin Chang

Hitradio Ö3/Chang

Die pikante Liebesgeschichte zwischen dem sadistischen Milliardär mit Psychoschaden und der unschuldigen Literaturstudentin geht in die zweite Runde und zeigt sich komplexer, aber auch spießiger als der erste Teil - statt Kabelbinder gibt’s Profiequipment, weniger Akrobatikeinlagen, mehr Blümchensex und deutlich mehr Beziehungsstress.

„50 Shades of Grey 2“ lässt sich mit einer Pizza Diavolo von Italiener vergleichen - die Optik ist perfekt rund, die Story schön dünn, die Darsteller sind super knusprig und heiß, alles zusammen richtig scharf. Wer’s mag darf zugreifen - der Film bekommt von mir 5 von 10 Movie-Minute-Punkte.

5 von 10 Sternen

ORF.at

Filminfo

Drama, Erotik / USA 2016
Länge: 118 Minuten
Darsteller: Dakota Johnson, Jamie Dornan
Regie: Paul Thomas Anderson