Israel erspart Über-80-Jährigen per Gesetz das Anstellen

„Lassen Sie mich durch, ich bin alt!“ Diesen Satz könnte man in Warteschlangen zukünftig tatsächlich zu hören bekommen - sofern man in Israel lebt.

Personen über 80 Jahren dürfen sich zukünftig am vorderen Ende von Warteschlangen anstellen. Das ist am Dienstag in der Knesset, dem israelischen Parlament, beschlossen worden. Gelten wird das Gesetz für Banken, Geschäfte, Apotheken, Postämter und andere öffentliche Stellen. Dass alten Menschen der Vortritt gewährt wird, sollte eigentlich eine selbstverständliche Geste sein, erklärte Gila Gamliel, Ministerin für Soziale Gerechtigkeit gegenüber „The Times of Israel“. Per Gesetz wird nun sichergestellt, dass „ihnen jeder den Weg frei machen wird“.

Abstimmung wird geladen...

(WJLED)