Nüsse sind ein besserer Snack als ein Schokocroissant

ORF/Ö3/Martin Krachler

So hältst du in der Arbeit länger durch

Hinter regelmäßig schlecht gelaunten Kollegen und Kolleginnen stecken hungrige Menschen. Das haben amerikanische Forscher herausgefunden. Schokoriegel, Zuckerl, Plunder und Pizzaschnitte machen uns zwar schöne Augen, helfen aber nur kurzfristig gegen Hunger. Das sind die Power-Alternativen.

60 Sekunden - mehr Zeit braucht es nicht, um den inneren Schweinehund an die Leine zu legen. Vom 17. bis 28. April gibt „Der Ö3 60-Sekunden-Coach“, montags bis freitags, im Ö3-Wecker einen Lifehack! Heute geht’s um die richtigen Snacks für die Arbeit.

So snackst du richtig

Wer im Büro falsch snackt, der tut sich - außer kurzfristigen Glücksgefühlen - nichts Gutes. Denn wenn die Serotonine einmal weg sind, bleibt nur mehr der müde Gedanke an die Kalorienbombe, die man gerade in sich reingestopft hat.

Außerdem sind wir mit leerem Magen anfälliger für Streit. Das haben Forscher der Ohio Universität in einer Studie herausgefunden.

Also: Grund genug, diese 6 Power-Alternativen zu den Snack-Klassikern im Büro zu etablieren:

1. Schokocroissant

Büro-Snacks

ORF/Ö3/Martin Krachler

Zugegeben: In so ein frisches Schokocroissant oder eine Topfengolatsche zu beißen, ist schon richtig erleichternd.
Kein Leichtgewicht sind hingegen die 400 Kalorien, die so ein Plunder auf die Waage bringt. Das ist etwa soviel wie dein Abendessen ausmachen sollte!

Besser:

Greif zu etwas Bissfesterem! Eine Hand voll Nüsse, z.B. Haselnüsse oder Walnüsse, ist ein idealer gesunder Ersatz! Die enthalten nämlich wichtige Fette und halten dich konzentriert!


2. Orangensaft

Büro-Snacks

ORF/Ö3/Martin Krachler

Orangensaft ist zwar eine Vitamin-C-Bombe, aber leider auch eine Fruchtzucker-Bombe. Und auch Fruchtzucker ist in Übermengen ungesund. Das gilt übrigens für fast alle Fruchtsäfte.

Besser:

Ein Glas Mineralwasser mit einem Schuss Zitronensaft ist eine super Alternative.
Zitronen haben nämlich, wie die Orangen, einen rekordverdächtigen Vitamin-C-Gehalt. Außerdem hemmt Zitronensaft Entzündungen, kurbelt die Verdauung an und hilft noch damit beim Abnehmen.


3. Cappuccino

Büro-Snacks

ORF/Ö3/Martin Krachler

Auch beim Kaffee kannst du ordentlich Kalorien sparen! Bei Cappuccions zum Beispiel! Die werden nämlich mit viel Milch gemacht.
Und bei den drei Kaffees, die der Durchschnittsösterreicher pro Tag trinkt, kommen so Kalorien in der Höhe von einer Mahlzeit zusammen.

Besser:

Wechsle zum Espresso! Der hat fast null Kalorien.


4. Zuckerl

Büro-Snacks

ORF/Ö3/Martin Krachler

Wie schon unauffällig im Namen versteckt ist: In Zuckerl steckt auch fast reiner Zucker. Klein und süß sind sie ja. Schnell gegessen auch. Nebenbei. Und auf einmal ist die Packung leer.

Besser:

Himbeeren enthalten von Natur aus viel Süße - und das bei wenigen Kalorien! Wenn dir die Beeren alleine zu langweilig sind, hol dir Naturjoghurt zum Tunken dazu!


5. Schokoriegel

Büro-Snacks

ORF/Ö3/Martin Krachler

Schokoriegel sind leider eben nicht die perfekte kleine Zwischenmahlzeit, als die sie beworben werden. Sie sollten eigentlich nur in Notlagen herhalten müssen: In 100 Gramm Schokoriegel stecken nämlich durchschnittlich 32 Gramm Fett und 48 Gramm Zucker!

Besser:

Selbstgemachte Schokobananen. So geht’s: Banane schälen, in 2 Hälften schneiden und für circa zwei Stunden in den Tiefkühler geben. Die beiden Hälften in geschmolzene, dunkle Schokolade tunken.
Dann in Nüssen wälzen und nochmal ab ins Gefrierfach, bis die Schokolade fest geworden ist.


6.Pizzaschnitte

Büro-Snacks

ORF/Ö3/Martin Krachler

Das No-Go unter den Bürosnacks: Pizzaschnitten sind regelrechte Fettschwämme! Die lassen dich erst richtig müde werden. Unser Körper braucht für die Verdauung von so einer Pizzaschnitte viel Energie, die dann dort fehlt, wo du sie dringend brauchst: bei der Arbeit. Hallo, Mittagstief.

Besser:

Ein Vollkornweckerl mit Topfen und Putenaufstrich enthält deutlich mehr Nährstoffe und hält dich auch wirklich bis zur nächsten Pause satt.

Lust auf mehr?!

Alle Folgen unserer Reihe „Der Ö3 60-Sekunden-Coach“ findest du hier zum Nachlesen!

„Ö3-Wecker“ mit Robert Kratky, 20.04.2017

(MK)