Prinz Harry mit ernstem Blick

ROTA / Camera Press / picturedesk.com

Prinz Harry: Gefühlschaos nach dem Tod von Diana

Erstmals hat Prinz Harry öffentlich ausführlich über seine psychischen Probleme nach dem Tod seiner Mutter Diana vor knapp 20 Jahren gesprochen.

Er habe jegliche Gefühle unterdrückt, bis er als junger Mann zwei Jahre lang in ein „totales Chaos“ gestürzt sei, sagte Harry (32) in einem Interview mit der Zeitung „The Telegraph“. Erst mit 28 Jahren habe er schließlich professionelle Hilfe in Anspruch genommen. Sein Bruder William (34) habe ihn dazu ermuntert. Prinz Harry war zwölf Jahre alt, als seine Mutter 1997 bei einem Autounfall in Paris ums Leben kam.

Kleider von Lady Diana

Dennis Van Tine / Zuma / picturedesk.com

Er habe den Tod seiner Mutter verdrängt, sagte Harry. „Das hatte sehr ernsthafte Auswirkungen nicht nur auf mein persönliches Leben, sondern auch auf meine Arbeit.“ Er habe Angstzustände erlebt und wahrscheinlich mehrmals kurz vor dem Zusammenbruch gestanden. Heute sei er wieder in guter Verfassung.

(apa/ Anastasia Lopez)