Vater und Sohn beim Schwimmen

Österreich Werbung

Jeder zweite Drittklässler kann nicht schwimmen

Kinder und Jugendliche in Wien haben immer schlechtere Schwimmkenntnisse. In der dritten Klasse Volksschule kann inzwischen jedes zweite Kind noch nicht schwimmen, zeigen Tests bei den verpflichtenden Schulschwimmkursen.

Von rund 16.000 Drittklässlern sind im vorigen Schuljahr rund 8.000 als Nichtschwimmer eingestuft worden, also ziemlich genau 50 Prozent, so die Zahlen des Wiener Stadtschulrats.

2006 ist der Anteil an Nichtschwimmern noch bei 44 Prozent, 1999 bei nur 25 Prozent gelegen. Die Zahl an Kindern, die nicht schwimmen können, steige seit rund zehn Jahren kontinuierlich, sagt Elisabeth Kellner, die die Schulschwimmkurse beim Wiener Stadtschulrat koordiniert beobachtet.

Mehr auf wien.orf.at

(Die Ö3-Drivetime-Show mit Olivia Peter am 19. Juni 2017)