Stephen King Es

Warner

„Es“ von Stephen King ist in den Kinos

In den USA kann derzeit niemand schlafen und Schuld daran ist ein Clown. 300 Millionen Dollar hat er dort schon eingespielt. Was P. A. Straubinger zu dem neuen Film sagt, erfährst du hier.

Bei uns kommt die Neuauflage heute in die Kinos. P.A Straubinger hat sich „Es“ schon vorab angesehen - für ihn eher ein Teenie-Schocker:

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

P.A. Straubiner, Film-Experte

Hitradio Ö3

Worum geht’s?

Der Horrorclown ist zurück – und mit ihm der Stoff, aus dem die richtig fiesen Träume sind: In seiner Kinoadaption des Horrorklassiker verleiht Stephen King Bill Skarsgard, dem Grauen im Gully, ein Gesicht und dieses vergisst man sicher nicht so schnell!

In einer Kleinstadt sind plötzlich Einheimische spurlos verschwunden. Vor allem sind es Kinder, die nicht mehr auftauchen - oder bereits tot gefunden werden. Misstrauen, Argwohn und Paranoia versammeln sich hier bei den Menschen.

Die Außenseiterclique, der „Club der Verlierer“, stößt bei den Menschen bloß auf taube Ohren. Daraufhin beschließen sie sich der Ursache des Übels selbst zu stellen – und damit den eigenen Albträumen. Und an dieser Stelle taucht „Es“ auf - ein diabolischer Clown, namens Pennywise. Dieser hat eine leider unangenehme Vorliebe für Versteckspiele im Kanalsystem...

Filminfo

Horror-Thriller, USA 2017
Originaltitel: „It"
Länge: 135 Minuten
Regie: Andres Muschietti
Drehbuch: Chase Palmer, Cary Fukunaga, Gary Dauberman nach dem Roman von Stephen King
Darsteller: Bill Skarsgard, Jaeden Lieberher, Finn Wolfhard, Sophia Lillis, Javier Botet, Wyatt Oleff, Chosen Jacobs, Jack Dylan Grazer, Jeremy Ray Taylor, u.a.

(JP)