Hollywoodstar Liz Hurley in Wien ausgezeichnet

In insgesamt 14 Kategorien wurde der „Woman of the year Award 2017“ im Wiener Rathaus vergeben. Viele starke Frauen waren bei der Gala anwesend, allen voran Stargast Liz Hurley.

Mit dem „Woman of the Year Award“ werden Frauen ausgezeichnet, die die Welt ein Stück besser gemacht haben und ungeheure Vorbilder sind, so Veranstalterin Uschi Fellner - Pöttler.

Eine der Ausgezeichneten Frauen ist Hollywoodstar Liz Hurley. Seit 22 Jahren engagiert sie sich für die Bekämpfung von Brustkrebs.

Hollywoodstar Liz Hurley

Hitradio Ö3 / Tina Ritschl

Auch Ex-Skistar Maria Höfl-Riesch in Wien

Unter den Gästen war unter anderem die 3-fache Olympiasigerin Maria Höfl-Riesch. Die Deutsche Ex-Skirennläuferin hat den Award in der Kategorie „Lifestyle“ erhalten. Dass sie sich auf den Gala-Abend in Wien freut, zeigt sie ihren Followern im Netz.

Mittendrin war Ö3-Reporterin Tina Ritschl

Women of the Year Awards🙌🏻

Ein Beitrag geteilt von Tina Ritchy (@tina.ritschl) am

2 starke Frauen backstage: Sara Nuru und Waris Dirie

Waris Dirie hat vor vielen Jahren den Kampf gegen weibliche Genitalverstümmelung angetreten. Ihr Buch „Wüstenblume“ hat weltweit für Aufmerksamkeit gesorgt. Backstage zeigt sie sich mit Sara Nuru.

Sara Nuru setzt sich für Frauen in Äthiopien ein

Obwohl erst 28 Jahre alt, engagiert sie sich bereits seit neun Jahren für „Menschen für Menschen“. „Das hat mich geerdet und Bodenhaftung gegeben. Ich habe gesehen, wie privilegiert ich bin“, sagte die Gewinnerin von Germany’s Next Topmodel (2009).

Mehrmals pro Jahr besucht sie Projekte in Äthiopien, der Heimat ihrer nach Deutschland ausgewanderten Eltern. Dass die integrative Entwicklungsarbeit dort langfristige Früchte trägt, zeige sich darin, dass diese Projekte nach rund 15 Jahren in einem Gebiet abgeschlossen werden - und danach unabhängig weiterlaufen können. Aber es sei noch viel zu tun, betonte Nuru.

Moderatorin Frauke Ludowig führte durch den Abend

Frauke Ludowig

Hitradio Ö3 / Tina Ritschl

Mehr Informationen zum „Woman of the year Award“

(Ö3-Wecker mit Robert Kratky, 30. November 2017)