NASA-Astronaut John Young im Alter von 87 Jahren verstorben

Der US-Astronaut John Young war der erste Mensch weltweit, der sechs Raumflüge absolvierte. Wie die US-Weltraumbehörde NASA am Samstag mitteilte, starb er bereits am Freitag, 5. Jänner 2018, an den Folgen einer Lungenentzündung.

Die NASA und die Welt hätten einen der frühen Raumfahrt-Pioniere verloren, teilte NASA-Verwalter Robert Lightfoot mit.

NASA-Astronaut John Young

Brown / Interfoto / picturedesk.com

Nach sechs Flügen ins Weltall und über vier Jahrzehnten im Dienst der NASA war Young im Jahr 2004 in den Ruhestand gegangen. Er hatte als einziger US-Astronaut an allen drei Weltraumprogrammen der NASA - Gemini, Apollo und Spaceshuttle - teilgenommen. Als Kommandant von „Apollo 16“ verbrachte Young im April 1972 drei Nächte auf der Mondoberfläche. „Der Mond ist ein netter Platz“, beschrieb der Astronaut damals lakonisch seinen Aufenthalt.

(APA/JP)