Szenenbild aus "Inclusion - Alle unter einem Dach"

Inclusion

Besondere Stars am Roten Teppich in Wien

Es war ihr großer Abend, den sie wohl lange nicht vergessen werden: Mit einem Einzug auf dem Roten Teppich haben die Schülerinnen und Schüler, ihre Eltern und auch die Lehrerinnen und Lehrer der Sonderschule Lienz im Wiener Stadtkino die Premiere ihres Films „Inclusion - alle unter einem Dach“ gefeiert. Es ist ein leiser Film - mit einer lauten Botschaft.

Szenenbild aus "Inclusion - Alle unter einem Dach"

Inclusion

Die Handlung ist unspektakulär spektakulär: Der Alltag der Kinder in der Schule - und auch daheim. Einblicke in ein Leben, das nicht nach der sogenannten Norm abläuft, das schöne und fordernde Momente bietet, die ganz individuell gelöst werden wollen...

Szenenbild aus "Inclusion - Alle unter einem Dach"

Inclusion

...mit genau auf das einzelne Kind zugeschnittener Betreuung...

Szenenbild aus "Inclusion - Alle unter einem Dach"

Inclusion

...und viel Aufmerksamkeit und Liebe.

Szenenbild aus "Inclusion - Alle unter einem Dach"

Inclusion

Extra für den Film hat Schulassistent Michael Zabernig den Song „Better Days“ geschrieben - und die Kids der Sonderschule Lienz haben ihn stimmgewaltig unterstützt...

Ein Statement für „Das Kind im Mittelpunkt“

Ist der Film jetzt ein Plädoyer für die Beibehaltung der Sonderschule und gegen den inklusiven Unterricht in einer gemeinsamen Schule für alle? Der Direktor der Sonderschule Lienz, Andreas Weiskopf, sagt dazu: „Ich möchte nie das eine gegen das andere ausspielen, weil es nicht gerecht ist. Wir müssen endlich einmal das Gegeneinander-Abwiegen vergessen. Wir müssen einfach - wie es auch in den Lehrplänen drinnen steht - die Kinder in den Mittelpunkt setzen und wirklich sagen: Was braucht das Kind?“

Ö3-Reporter Meinhard Mühlmann war bei der „Inclusion“-Premiere dabei:

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Der Trailer und alle Infos findest du hier:

„Inclusion - alle unter einem Dach“

„Ö3-Supersamstag“ mit Tom Kamenar, 17. Februar 2018 (MM)