Sabine Schierhuber beim Blutspenden

privat

Danke für 100 Mal Lebenssaft

Ein schwerer Unfall auf der Autobahn, eine Durchsage auf Ö3, dass dringend Blutspender gesucht werden und eine Frau, die nicht gezögert hat – das sind die Eckpunkte einer ganz besonderen Geschichte mit einhundertfachem Happy End.

Auf ihrem Weg in den Urlaub hat Sabine Schierhuber aus Waldhausen im Waldviertel auf Ö3 den dringenden Aufruf zum Blutspenden gehört. Sie hat sofort gehandelt, ihre Fahrt unterbrochen und in Flachau Blut gespendet – nach zweieinhalb Stunden Wartezeit, weil so viele helfen wollten.

Persönliches 100er-Jubiläum

Sabine Schierhuber ist eine verlässliche Blutspenderin geblieben und ist jetzt dreistellig geworden: 100 Mal hat sie bereits Blut gespendet. Und sie will weitermachen: „Vielleicht schaff ich ja die 150. Spende“.

Das Interview zum Nachhören:

Sabine Schierhuber beim Blutspenden

privat

Blut – das Notfallmedikament

Blut gilt als das Notfallmedikament Nummer 1, kann aber nicht künstlich hergestellt werden. 1.000 Blutkonserven braucht es in Österreich pro Tag, entsprechend wichtig sind also regelmäßige Blutspenderinnen und Blutspender.

Blutspenden – wo, wie, warum

„Ö3-Drivetime-Show“ mit Philipp Hansa & Olivia Peter, 10. April 2018 (MM)