Elvis-Gitarre und „Casablanca“-Poster bei Auktion versteigert

Eine Gitarre für 250.000 Dollar, ein „Casablanca“-Poster für 56.000 Dollar: Die Versteigerung von Gegenständen aus der Musik- und Hollywoodwelt bei Heritage Auctions hat am Sonntag fast zwei Millionen Dollar (mehr als 1,6 Millionen Euro) eingebracht.

Ein Poster des Filmklassikers „Casablanca“ aus dem Jahr 1942 kam für rund 56.000 Dollar unter den Hammer, ein Stahlschwert aus der Science-Fiction-Serie „Star Trek: Deep Space Nine“ von 1995 brachte 50.000 Dollar ein. Eine Sammlung von Schwarz-Weiß-Negativen von Jimi Hendrix und seiner Band bei ihrem Besuch 1967 in Deutschland fand für 40.000 Dollar einen neuen Besitzer.

Elvis Presley

Pop / TopFoto / picturedesk.com

Eine noch gut erhaltene Gitarre aus dem Jahr 1944, die einst Elvis Presley gehörte, wurde für gut 31.000 Dollar versteigert. Knapp darunter lag eine in zwei Teile gebrochene Fender-Stratocaster-Gitarre, die „The Who“-Rocker Pete Townshend bei einem Auftritt 1967 auf der Bühne demolierte.

Den Spitzenpreis von 250.000 Dollar erzielte eine Gitarre der US-Blueslegende Stevie Ray Vaughan, die der Musiker für seine ersten Aufnahmen benutzte. Er hatte die E-Gitarre in den späten 60er-Jahren von seinem Bruder als Geschenk erhalten. Der Bluesgitarrist aus Texas war 1990 mit 35 Jahren bei einem Hubschrauberabsturz ums Leben gekommen.

(APA/dpa/JP)