Diese Promis sagen: „Ich bin kein Smartloch“

Ardalan Afshar ist unter dem Künstlernamen Nazar seit 2008 eine Größe der österreichischen Rap-Szene. Die neue Ö3-Verkehrsinitiative „Ich bin kein Smartloch!“ bekommt von ihm ein großes Thumbs-up.

Im Kroatien-Urlaub ist Nazar vor einiger Zeit selbst Zeuge eines Unfalls geworden, bei dem ein junges Mädchen einen älteren Herrn überfahren hat. „Der Mann ist dann leider auch dort verstorben. Wir haben gesehen, dass sie ihr Handy in der Hand hatte“, erinnert sich der 33-Jährige an die schrecklichen Szenen.

Nazar mit "Ich bin kein Smartloch"-Schild

Hitradio Ö3/Norbert Ivanek

Hände weg vom Handy im Straßenverkehr ist für Nazar daher selbstvertändlich: „Ich bin leider Gottes oft mit dem Auto unterwegs und genau die Autofahrer, die den Verkehr behindern, weil sie auf ihr Handy gucken, die kotzen mich selber extrem an.“

Van der Bellen unterstützt „Smartloch“

Viele Menschen mit Einschränkungen, die unser Bundespräsident persönlich kennt, tragen diese aufgrund eines Verkehrsunfalles mit sich, erzählt er. Daher sein Appell an die Österreicherinnen und Österreicher: „Das Handynutzen hat im Straßenverkehr nichts verloren. egal ob man schreibt oder telefoniert. Das lenkt ab und zack kann der nächste unfall schon passiert sein! Das bringts nicht. Lassts es sein!“. Mehr dazu

Pizzera & Jaus: „Smart ist besser als Smartloch“

Pizzera & Jaus beantworten immer wieder auch beim Autofahren Nachrichten am Handy. Das soll sich künftig ändern. „Es ist eh ein Wunder, dass noch nie etwas passiert ist“, sagt Otto Jaus. „Ab jetzt sind wir lieber smart, als Smartlöcher“, ergänzt Paul Pizzera.

Pizzera & Jaus

Hitradio Ö3

Pizzera und Jaus im Ö3-Wecker

Eva Hettegger / Hitradio Ö3

Matthias Walkner: „Nach vorne schauen und aufpassen“

Rallye-Dakar-Sieger Matthias Walkner ist zwar ein sicherer Fahrer, Ablenkung im straßenverkehr ist aber auch für ihn ein wichtiges Thema.

Dakar-Held Matthias Walkner zu Gast im Ö3-Wecker

Anastasia Lopez/ Hitradio Ö3

Auch Cesár Sampson unterstützt die Aktion

Cesar Sampson mit "Ich bin kein Smartloch"-Schild

Hitradio Ö3

„Ich bin kein Smartloch!"
Handy im Verkehr: die Dos & Don’ts
Kein Smartloch: So änderst du dein Facebook-Profilbild
Berufsschüler challengen Robert Kratky
Das Smartphone - eine tödliche Ablenkung
3 Ideen, die dich vor Crashes schützen sollen
Gerry Foitik: "Gaffer sind ein großes Problem"
Sicherheit fährt mit: Diese Apps helfen im Straßenverkehr

Ö3-Musikshow mit Tom Filzer, 14. Mai 2018 (CC)