viele garnierte Stanitzel liegen auf einem Tisch

Unsplash

So erkennst du auf den ersten Blick, ob Eis gut schmeckt

Dieses Wochenende gab’s schon Höchsttemperaturen von bis zu 32 Grad in ganz Österreich. Da hilft wirklich nur noch das Eis vom Lieblings-Italiener! Oder müsste man sagen, vom Lieblings-Chinesen?

Die Italiener haben das Gelato nämlich nicht erfunden. Die leckere Erfrischung haben wir den Chinesen zu verdanken, die haben schon vor 5000 Jahren „Wasser-Eis“ gegessen. Das war einfach Schnee aus der Bergen, der von den Berggipfeln in die Täler geholt worden ist. Im antiken Griechenland hat man dann begonnen, den Schnee mit Honig und Früchten zu vermischen, was wohl deutlich besser geschmeckt hat.

Warum heißen dann die meisten Eissalons Luigi oder Paulo?

Das liegt daran, dass ein Italiener die Eiswaffel erfunden hat und das hat unser Eis-Erlebnis stark beeinflusst.

zwei Kugeln Eis in einem Stanitzel

Unsplash

Italo Marchioni hatte es satt, dauernd so viele Gläser abzuwaschen und hat vor 120 Jahren einen Backautomaten für knusprige Stanitzel entwickelt.

drei Stanitzel mit je einer Kugel Eis

Unsplash / Mark Cruz

So erkennst du in zwei Sekunden, ob es schmeckt

Am besten wäre es ja, wenn man noch vor dem Essen wissen könnte, ob das Eis auch wirklich gut ist: Das kann man tatsächlich ganz einfach erkennen!

Tipps 1: Wenn es um den Geschmack geht, darf die Farbe nicht zu sehr leuchten, denn das deutet auf künstliche Farbstoffe hin.

Eis mit Mandeln in einem Stanitzel

Unsplash / Joseph Chan

Echtes Pistazien-Eis ist zum Beispiel nicht knall-grün, sondern hellgrün-bräunlich, wie echte Pistazien eben.

Tipp 2 ist wichtig für die Frische: Wenn sich Eiskristalle auf der Oberfläche bilden, lieber nicht zugreifen!

Frau hält Stanitzel mit einer Kugel Eis in die Kamera

Unsplash

Das zeigt nämlich, dass das Eis nicht am selben Tag frisch zubereitet worden ist. Und das ist gerade bei Fruchteis sehr wichtig!

Was ist der Sommer-Eistrend 2018?

Eis mit Mehrwert! Auf Instagram sieht man immer öfter Insekten-Eis, mit extra Proteinen.

It just taste like... bug 🤔 #insecticecream #universityofsydney

A post shared by 馮潁曦 (@fwinghei) on

Ganz hoch im Kurs ist auch „verkohltes Eis“, also mit echter Aktivkohle aus Kokosnussschalen.

schwarze Kugel Eis in einem schwarzen Stanitzel

Unsplash / Toa Heftiba

Die Coconut Ash soll den Körper entgiften.

Wer Crème brûlée liebt, wird den französisch-amerikanischen Trend lieben: Diese Crepe Cones aus Los Angeles erobern momentan das Netz:

Wer es fruchtiger mag, sollte den Wassermelon-Trend kosten: Einfach zwei Scheiben aufschneiden, Wunscheis rein und wie bei einem Sandwich abbeißen!

Alle Infos zum neuen Datenschutz auf unserer Seite findest du hier: oe3.orf.at

Ö3-Dabei mir Susi Zuschmann, 10. Juni 2018 (Anastasia Lopez)