Reisewelle Richtung Meer rollt weiter

Alle Wochenenden im August sind starke Reisewochenenden. Es treffen die Heimkehrer mit den Urlaubsnachzüglern zusammen. Vor allem die Transitrouten in Tirol und Salzburg werden überlastet sein, aber auch in Vorarlberg, Kärnten und der Steiermark wird es Staus geben.

Staus Richtung obere Adria

Die Sommerferien dauern ja noch ein paar Wochen und die Reisewelle Richtung Meer rollt weiter. Bereits am Samstagmorgen wird es Staus Richtung Süden geben, auf der A10 in Salzburg und Kärnten, sowie auf der Fernpassstrecke in Tirol. Den Höhepunkt erreichen wir hier gegen Mittag. Und da mischen sich dann jene Autofahrer dazu, die am Nachhauseweg sind. Verschärft wird die Situation einmal mehr durch die weiterhin andauernden Grenzkontrollen.

Stau
Adria

HRVOJE POLAN / AFP / picturedesk.com

Die Staubereiche im Detail

• In Salzburg ist die Tauernautobahn (A10) am stärksten betroffen, hier staut es vor allem zwischen Flachau und der Mautstelle St. Michael Richtung Villach. Kurz nach dem Autobahngrenzübergang Salzburg-Walserberg Richtung München wird von der deutschen Bundespolizei kontrolliert. Hier reicht der Stau immer wieder bis zur A10 zurück.

• In Kärnten ist auf der A10 Richtung Süden der Abschnitt zwischen Gmünd und Villach immer wieder überlastet. Das Nadelöhr Nr. 1 ist aber der einspurige Karawankentunnel auf der A11, der Karawankenautobahn. Staus bis zu 15 km sind keine Seltenheit. Mit Wartezeiten bis zu zwei Stunden musst du vor allem bei der Einreise nach Österreich rechnen. Ausweichen kannst du über die A2 und Arnoldstein. PKW können auch über den Loiblpass oder Wurzenpass fahren.

• In Oberösterreich und der Steiermark die Pyhrnautobahn (A9) vor dem Tunnel Ottsdorf bei Inzersdorf, den Baustellenbereichen bei Selzthal und Treglwang und vor dem einspurigen Gleinalmtunnel. Nur Richtung Norden sind im Gleinalmtunnel derzeit zwei Fahrstreifen befahrbar.

• in Tirol die Brennerautobahn vor den Mautstellen Schönberg und Sterzing in Südtirol und die Fernpass-Strecke (B179) vom Grenztunnel Füssen bis Nassereith. Auch im Zillertal wird es wieder Staus geben.

• In Bayern wird es dichten Urlauberverkehr und Staus über das „Große Deutsche Eck“, also auf den Autobahnen A8, Salzburg – München, und A93, Kufstein – Rosenheim geben.

• Kilometerlange Staus drohen außerdem in Slowenien auf der Autobahn A4 von Maribor Richtung Zagreb ab dem Autobahnende bei Ptuj bis zur kroatischen Grenze, ebenso auch am Weg nach Istrien von Koper bis zur Grenze Dragonja und auf der Route über Portorož bis zur kroatischen Grenze.

• In Niederösterreich die Westautobahn (A1) Richtung Wien vor dem Baustellenbereich bei Pöchlarn. Da werden wir am Sonntagnachmittag die Rückreise aus dem Wochenende spüren.

Kärnten läuft

Ganz Kärnten schnürt am Wochenende die Laufschuhe. Im Rahmen von „Kärnten läuft“ gibt es von Freitag bis Sonntag von Klagenfurt bis Velden zahlreiche Laufveranstaltungen vom Viertelmarathon über den Bambinisprint bis zum Hundelauf.
Beim Halbmarathon am Sonntag gibt es in Velden, Pörtschach und Krumpendorf Straßensperren. Auch die Anschlussstellen der A2, Südautobahn, in diesem Bereich werden gesperrt.

Schatten von Marathonläufern auf der Straße.

APA/GEORG HOCHMUTH

Stadtfest Linz

Aufgrund des starken Andrangs in der Linzer Innenstadt werden die Straßenbahnlinien 1, 2, 3 und 4 am Freitagnachmittag (ab ca. 16.45 Uhr) und Samstagnachmittag (ab ca. 14.45 Uhr) zwischen der Sonnensteinstraße und dem Hauptbahnhof bzw. der Landgutstraße und dem Hauptbahnhof eingestellt. Ebenso die Pöstlingbergbahn (Linie 50) zwischen Hauptplatz und Landgutstraße.
Es fahren ersatzweise Busse.

Wo staut’s? - alle Verkehrsinfos live

Wo es aktuell staut, erfährst du natürlich via Radio im Ö3-Verkehrsservice und online in unserer interaktiven Verkehrskarte.

Wenn du den letzten Verkehrseinstieg im Radio verpasst hast, kannst du ihn jederzeit über die Ö3-Handy App nachhören.