Kitzbühel 2017: Der beste Weg zu den Hahnenkamm-Rennen

Die Hahnenkamm-Rennen locken an diesem Wochenende mehr als 70.000 Skifans nach Kitzbühel. Am stärksten ist der Andrang am Samstag, am Tag der Abfahrt über die legendäre Streif. Trotz des Massenandrangs wird ein Stauchaos im Nahbereich ausbleiben, denn das Verkehrskonzept hat sich schon viele Jahre bewährt. Staugefahr besteht am Samstag aber auch wieder im Reiseverkehr rund um die Skigebiete.

Großparkplätze in und um Kitzbühel

Bei den Stadteinfahrten von Kitzbühel sind drei kostenlose Parkplätze eingerichtet:

  • zwei bei der Stadteinfahrt auf der B161 von Jochberg kommend
  • einer bei der Stadteinfahrt auf der B170 von Brixen kommend.

Von diesen drei Parkplätzen sind es nur wenige Gehminuten zum Renngelände, die Stellflächen sind jedoch speziell am Samstag sehr früh ausgelastet. Daher empfehlen wir, einen der beiden Großparkplätze bei Oberndorf an der B161 und Kirchberg an der B170 anzusteuern. Von hier fährt der Hahnenkammexpress mit Shuttlezügen direkt zum Zielgelände der Streif und des Ganslernhanges. Am Samstag und Sonntag fahren die Züge in kürzeren Intervallen (10 bis 15 min).

Die Ortsdurchfahrten durch Kitzbühel sind an allen drei Renntagen, Freitag bis Sonntag, gesperrt. Die B161, die Pass Thurn-Straße als wichtige Durchzugsstraße ist aber immer befahrbar.

Anreise zu den Hahnenkamm-Rennen

www.hahnenkamm.com

Bequeme Anreise mit der Bahn

Mit der Bahn anzureisen, erspart dir möglicherweise Staus auf den Zufahrten und die Haltestelle befindet sich unmittelbar neben dem Ziel der Rennstrecke. Insgesamt halten an dem Rennwochenende 300 Züge in der Station „Kitzbühel-Hahnenkamm“. Vom Bahnhof weisen große gelbe Wegweiser den Weg zur Rennstrecke. Am Samstag wird der Shuttleservice des Hahnenkammexpress bis kurz vor Mitternacht angeboten. Auch ein Anschluss des letzten Zuges in der Nacht von Samstag auf Sonntag aus dem Brixental an die Nacht-S-Bahn ab Wörgl (ab 00:22 Uhr) nach Innsbruck wird angeboten. So kommst du auch zu später Stunde noch problemlos mit der S-Bahn sicher nach Hause.

Nähere Infos erhältst du telefonisch bei den ÖBB unter 05/1717.

Anreise mit den ÖBB zu den Hahnenkamm-Rennen in Kitzbühel

ÖBB

Urlauberschichtwechsel

Die ausgezeichnete Schneelage lockt auch an diesem Wochenende viele Tagesgäste in die Skigebiete, am Samstag ist auch wieder Urlauberschichtwechsel in den Ferienorten angesagt.

Die Ö3-Verkehrsredaktion rechnet vor allem am Samstag zwischen 9 und 16 Uhr mit Staus in der Hauptreisezeit.

Tirol

  • A12 Inntalautobahn, zwischen Wiesing/Zillertal und Kufstein
  • B173 von Söll nach Kufstein
  • B161 im Raum Kitzbühel
  • B169 im Zillertal in beiden Richtungen
  • B179 Fernpassstraße zwischen Nassereith und der Grenze bei Füssen

Vorarlberg

  • A14, vor der Abfahrt ins Montafon
  • S16, vor dem Dalaasertunnel

Bayern

  • das kleine und große deutsche Eck

Salzburg

  • B311, zwischen Zell am See und Lofer
  • B178, Richtung Steinpass.

Steiermark

  • B320, zwischen Schladming und Liezen

Staugefahr an den Grenzübergängen wegen Polizeikontrollen

  • am Autobahngrenzübergang Kufstein-Kiefersfelden (A12)
  • am Autobahngrenzübergang Salzburg-Walserberg (A1)
  • auf der bayrischen A3 bei Pocking Richtung Passau
  • sowie bei der Einreise am Autobahngrenzübergang Nickelsdorf (A4)

Wo staut’s? - alle Verkehrsinfos live

Wo es aktuell staut, erfährst du natürlich via Radio im Ö3-Verkehrsservice und online in unserer interaktiven Verkehrskarte.