Dirndl

pixabay.com

Mit diesem Dirndl-Mythos räumen wir jetzt endgültig auf

In knapp einem Monat starten die Wiesn in München und Wien. Laut Shpock ist jetzt die beste Zeit Dirndl zu kaufen. Vorab: Entgegen aller Behauptungen - bei der Dirndl-Schürze gibt es eigentlich keine richtige Art sie zu binden.

Gexi Tostmann, die Chefin von Tostmann, einer der traditionsreichsten Dirndl-Hersteller, klärt auf: das Binden der Dirndl-Schürze ist eigentlich ein Mythos und hat keinen historischen Ursprung. Angeblich soll eine Journalistin vor etwa 30 Jahren diese Idee gehabt haben. So oder so - der Mythos hat sich bei fast allen Trägerinnen durchgesetzt.

Tom Filzer und Ö3-Reporterin Denise Delle Karth haben im Ö3-Supersamstag über die Dirndl-Trends geplaudert:

Welche Schuhe trägt man heuer zum Dirndl?

Zu jedem Dirndl gehören natürlich auch Bluse und passende Schuhe. Was ist heuer bei den Dirndln im Trend? In der letzten Saison haben wir vor allem Stilettos und sportliche Sneakers zum Dirndl gesehen. Heuer werden wieder mehr Ballerinas oder flache Schnürschuhe getragen. Zumindest wenn man Designern und Designerinnen wie Lena Hoschek glaubt. Sie hat dieses Jahr sogar an Bergschuhe angelehnte Dirndlschuhe entworfen. Dezente Pumps sind natürlich auch seit jeher ein Klassiker zum Dirndloutfit.

Die Dirndl-Bluse wird wieder hochgeschlossen

Für alle die kein ausladendes Dekolleté zeigen möchten, ist der neue Dirndl-Blusen Trend vielleicht ideal. Einige Labels zeigen in ihren Kollektionen Dirndl-Blusen im Vintage-Style: Aus Spitze, hoch geschlossen mit Stehkragen und teils ohne Puffärmel. Bei einigen Modellen reicht die Knopfleiste auch bewusst bis zum Kragen oder die Materialen sind transparent und sorgen damit für den gewissen Coolness-Faktor. Weniger ist eben oft mehr.

„Ö3-Supersamstag“ mit Tom Filzer, 24. August 2019 (Denise Delle Karth)