Tarek Adamski bei er Eisattacke

Hitradio Ö3 / Philipp Lipiarski

Der Blog zur Ö3-Eisattacke von und mit Tarek Adamski

Hier schreibt der Mann, der auch 2018 wieder mit dem Ö3-Eistruck durch ganz Österreich fährt und dir Eis bringt: Tarek Adamski.

Ab geht´s in die Woche drei der Ö3-Eisattacke!

13. Juli:

Das war‘s. Vorbei. Eine schöne Zeit geht zu Ende. „Der Drops ist gelutscht“, heißt es bei unseren Nachbarn. Bei uns wird es eher der Eisstiel sein. Vielen Dank für alle Anmeldungen und Nominierungen, die letzten 3 Wochen waren eine große Ehre.

Der Beitrag aus der Ö3-Drivetimeshow zum Nachhören:

Ö3-Eisattacke

Hitradio Ö3

12. Juli:

Ein altdeutsches Sprichwort besagt: „Irgendwo zwischen Eis und Sonne passt immer noch ein Schinken-Käse-Toast.“ - Daran habe ich mich neulich gehalten. Das einzige Nahrungsmittel, das mich seit meinen Jugendjahren bis heute begleitet. Obwohl die Speise sehr einfach zuzubereiten ist, kann man sehr wohl viel falsch machen. Es kommt auf das perfekte Gleichgewicht aus Schinken und Käse an, ein erdnussgroßer Tupfer Ketchup sollte auch dabei sein. In Kärnten hebt man die Tradition der Zubereitung allerdings auf ein völlig neues Niveau. Hier wird der Toast überbacken. BÄM! Warum ist man da nicht vorher drauf gekommen. Ich werde heute Ferlach mit einem lachenden und einem weinenden Auge verlassen. Lachend wegen dem Toast. Weinend wegen unserem letzten Tourstop morgen in Mürzzuschlag.

Schinken-Käse-Toast in Kärnten

Hitradio Ö3 / Adamski

11. Juli:

„Hier ist der Ö3-Verkehrsservice, derzeit zäher Verkehr auf der S16, der Arlberg-Schnellstraße in Richtung Innsbruck“ ... mmmh ... ok, alles klar. Oft wird man im Leben zu seinem Glück gezwungen, einige Menschen nennen das Schicksal, für andere ist es einfach nur „eine Verkettung von Umständen“. Ich nenne es Glück, ich durfte nämlich statt dem Arlbergtunnel gestern über den Arlbergpass fahren. Für ein Stadtkind ist der Anblick von Weiden, Kühen und Bergen ohnehin schon ein Highlight. Aber Freunde, glaubt mir - ein Mal im Leben sollte jeder diese Passstraße entlang gefahren sein. Gilt auch für Fahranfänger, die Kupplung hat da nämlich ordentlich was zu tun.

Bild vom Navi Arlbergpass

Hitradio Ö3 / Adamski

10. Juli: Urlaubsländle

Woran merkt man, dass man im Ländle ist? Die Menschen sind freundlich - sie sprechen zwar die gleiche Sprache, verwenden die gleichen Wörter, aber ich verstehe nur 75% - und die Häuser sehen sehr süß aus.

Urlaub

Hitradio Ö3

Fensterläden soweit das Auge reicht, außerdem noch Berge, Natur und gute Luft. Eigentlich fühlt man sich hier sofort wie im Urlaub. Da bleib‘ i gern.

Urlaub

Hitradio Ö3

9. Juli: Das Experiment

Freunde, lasst uns zusammen ein Experiment machen. Googlen wir mal gemeinsam „Schärding Innenstadt“ - ich wette um die einzige Flasche Sonnenmilch (die mir diese Woche wahrscheinlich das Leben retten wird) und sage euch: „Diese Stadt sieht aus wie eine Metropole in Skandinavien.“

Schärding Innenstadt

Hitradio Ö3

Kopenhagen, Stockholm, alles könnte es sein. Aber nein. Es ist unser heutiger Tourstop der Ö3 Eisattacke. Schärding in Oberösterreich. Häuser in allen möglichen Farben - eine Molkerei, die das ganze Land kennt - und eine Brauerei. Das könnte eine coole Stadt zum Altwerden sein.

Schärding Innenstadt

Hitradio Ö3

6. Juli: Abkühlung

Ok Freunde, ich habe es verschrien. Ich hätte am Mittwoch nicht über meinen Sonnenbrand schreiben dürfen. Das ist nämlich echt ein First-World-Problem. Heute am Freitag erwarten uns beim Tourstop zwischen 16 und 18 Grad, es soll regnen. Die ganze Zeit. Aber gut - ich musste vor dem gesamten Team der Ö3-Eisattacke den Mann stehen und zeigen, dass unsere oberösterreichischen Seen auch bei schlechtem Wetter eine tolle Möglichkeit der Abkühlung bieten. Weiter bin ich aber nicht reingegangen. Die Männer wissen warum.

Tarek Adamski geht baden

Hitradio Ö3

Tarek Adamski geht baden

Hitradio Ö3

5. Juli: Waidhofen, du Beauty!

Ich reise für mein Leben gerne. Menschen, die mich länger kennen, wissen das auch. Und in der Hinsicht habe ich noch nie etwas bereut. Bis heute. Wo war ich die letzten 22 Jahre und warum habe ich noch nie in Waidhofen an der Ybbs vorbeigeschaut. Nicht mal zwei Stunden von meinem Wohnort entfernt. Freunde dieses Städtchen ist ein Wahnsinn. Malerisch. Sympathisch. Ein kleines bisschen mittelalterlich. Und in der Innenstadt auch gut gegen Sonne geschützt. Mit Regenschirmen. Am liebsten hätte ich mir gerne einen abgerissen, bei dem Wetter am nächsten Tourstop in Oberösterreich...

Waidhofen/Ybbs

Hitradio Ö3

4. Juli: Sonnengeküsst

Wir gehen jetzt mal kurz gemeinsam die Checkliste durch: Gratis Eis - Lavendel - Rollrasen - Schilder mit denen man signalisieren kann, dass man „Heiß auf Eis“ ist. Jo, klingt gut. Sonnencreme habe ich leider keine mit, was man mittlerweile an meinem Sonnenbrand erkennen kann. Ganz besonders schön ist der Kontrast zwischen Ärmelende am Oberarm und Unterarm. Ich erspare euch den Anblick und sende euch stattdessen ein schönes Foto unserer Eisattacke-Kulisse in Eisenerz.

Ö3-Eisattacke Schild "Heiß auf Eis"

Hitradio Ö3

3. Juli: Im Eistruck ist es kalt

Zum ersten Mal dieses Jahr habe ich den Kühlbereich unseres Eistrucks betreten. Mit Flip-Flops und ohne Jacke. Ja, ihr greift euch gerade zu Recht an den Kopf und denkt euch: „Wow. Grandios.“ Naja, also körperlich ändert sich da schon einiges, zum Beispiel frieren am Arm die feinen Härchen ein. Und die Nippel entwickeln ein Eigenleben.

Das Innere des Ö3-Eistrucks

Hitradio Ö3

Aber kurz zu dem, was wichtig ist - alle Eissorten haben wir aufgefüllt. Ihr könnt also gern vorbeikommen, es ist genug für alle da. Das ist aber auch so ein typischer Satz, den man am Markt zu hören bekommt, vom Marktschreier. „ES IST GENUG FÜR ALLE DA. KOMMEN SIE. KOMMEN SIE. KOSTEN SIE.“

2. Juli: Koffer sind gepackt

Koffer packen

Tarek Adamski / Hitradio Ö3

Wochenende vorbei, die Koffer für die zweite Woche der Ö3 Eisattacke 2018 sind gepackt. Diesmal mit einer Badehose, nicht für den Regen, sondern für einen eventuell aufkommenden Badesee am Horizont. Außerdem sollte ich vielleicht das nächste Mal ein Stück mehr Verstand einpacken. Wenn der Bordcomputer sagt: „Sprit-Reichweite: 50km“, dann sind das 50 Kilometer, und keiner mehr. Ich muss zugeben, ich habe spekuliert. Am Ende stand nur mehr eine einige Ziffer da. 4 Kilometer. Wäre die Tankstelle 4 Kilometer weiter weg gewesen, eine Umleitung eingerichtet gewesen, oder ein Reh mitten auf der Straße gestanden ... dann hätte ich den Wagen wohl zur nächsten Zapfsäule schieben müssen.

29. Juni: Das etwas andere Selfie

Wir sind heute in Jennersdorf im Burgenland. Ein Ort, an dem der Körper und die Seele zur Ruhe finden. So oder so ähnlich habe ich das einem Werbeplakat entnommen. In der Umgebung gibt es ganz viele Thermen und SPA-Einrichtungen, vielleicht wäre also eine kleine Massage am Ende der ersten Ö3-Eisattacke-Woche genau das Richtige. Wenn man hier übrigens Selfies von sich macht, dann kommt die Sonne raus. Was wiederum dazu führt, dass man etwas - anders - lacht.

Tarek Adamski vor dem Ö3-Auto

Hitradio Ö3

28. Juni: Perfekter Start in den Tag

Ohne zu übertreiben, in Leibnitz wurde ich - bis jetzt - am herzlichsten empfangen. Auf meinem Auto ist ja das Ö3-Logo drauf, direkt daneben eine überdimensionale Aufschrift „Gratis-Eis #jetzt“. Dass dabei gleich mehrere Menschen ihre Arme heben und mir zuwinken, habe ich so noch nicht erlebt. Genauso lieb werden wir immer beim Frühstück empfangen. „Guten Morgen Ö3“ stand heute bei uns am Frühstückstisch. Aaaaaw wie süß.

Frühstückstick mit netter Begrüßung

Hitradio Ö3

27. Juni: Hotel mit Vogel

Wisst ihr, wie man Menschen glücklich macht? Mit Überraschungen. Forrest Gump hat ja schon gesagt: „Das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen. Man weiß nie, welche man bekommt.“ So. Das Ö3-Eisattacke-Team hat heute bei der Anreise in Altenmarkt eine schöne Überraschung erlebt. Ein Hotel mit einem Flamingo. Wow. Also wenn das kein Lifegoal ist, dann weiß ich auch nicht.

Eisattacke Tarek Adamski

Ö3

26. Juni: Was für Eis-Berge!

Notiz an mich: Ich muss mich an die große Menge Eis gewöhnen, der mein Magen in den nächsten Wochen ausgesetzt sein wird.

Eisattacke Tarek Adamski

Ö3

In Eferding habe ich zwei Stück geschafft, die erste Klasse der HAK Eferding hat mich dafür ausgelacht. "Naja. Kann man nichts machen, ein Gruppenfoto gab’s trotzdem.

Eisattacke Tarek Adamski

Ö3

25. Juni: Die Ö3-Eisattacke startet #jetzt

Lachende Gesichter überall. Ich glaube zu wissen, wie sich das Christkind jedes Jahr fühlt. Für die einen ist es der Advent, für mich ist es die Ö3-Eisattacke, eine besondere Zeit jedes Jahr!

Los geht’s wieder mit der Ö3-Eisattacke 2018! :)

Ö3-Eisattacke

Hitradio Ö3

(Tarek Adamski)