Britisches Parlament

HO / AFP / picturedesk.com

So schräg ist das britische Parlament

Abgeordnete die im Sitzungssaal am Boden sitzen, laute Zwsichenrufe und einen „Speaker“, also Ordner, der mit seinen Zurechtweisungen der Abgeordneten weltweiten Ruhm erlang hat. Das britische Parlament ist anders, als die anderen.

Abgeordnete müssen auf Treppen sitzen

Das britische Parlament steckt bereits seit Monaten in einer tiefen Krise. Die Debatten um den „Brexit“ sind intensive. Bei den Bildern die um die Welt gehen fällt auf, dass sehr viele Abgeordnete keinen eigenen Sitzplatz haben im Parlament. Tatsächlich gibt es für die 650 Abgeordneten nur 427 Plätze. Alle anderen müssen auf Treppen sitzen oder einfach in den Eingängen stehen während der Sitzungen.

„Ooooorder“ wird zum weltweiten Hit

Nicht selten wird es im Parlament laut. Zwischenrufe sind keine Seltenheit. Diese im Griff zu haben ist die Aufgabe des „Speakers“. 10 Jahre hat John Bercow diesen Job gemacht, seine Ordnungsrufe sind legendär. Jetzt hat er überraschend seinen Rücktritt angekündigt. Er wird spätestens mit 31. Oktober das Amt niederlegen.

Und so klingt es, wenn „Speaker“ John Bercow eingreift:

Sitzordnung gemessen an Schwertlänge

Auch die Sitzordnung ist im britischen Parlament eine sehr spezielle.

Regierung und Opposition sitzen einander nämlich gegenüber. Vor den vordersten Sitzreihen ist eine rote Linie gezogen. Die darf während der Sitzungen keinesfalls übertreten werden.

Britisches Parlament

JESSICA TAYLOR / AFP / picturedesk.com

Links oben im Bild sieht man die rote Linie, die während der Sitzungen nicht übertreten werden darf

Der Abstand der gegenüber angesiedelten Sitzreihen beträgt übrigens exakt zwei Schwertlängen. Das hat einen historischen Hintergrund. Denn früher durften die Abgeordneten noch Schwerter ins Parlament mitnehmen. Damit hitzige Debatten keinesfalls blutig enden, hat man Regierung und Opposition zwei Schwertlängen auseinander gesetzt.

So klingt es, wenn im britischen Parlament Regierung und Opposition nicht einer Meinung sind

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Das Parlament befindet sich in einer fünfwöchigen Zwangspause. Die nächste Sitzung erfolgt es am 14. Oktober 2019.

Die Ö3-Drivetime-Show mit Olivia Peter, am 10. September 2019 (Veronika Kratochwil)