Lernen mit Kind

Pixabay

Was ist wichtiger: Homeoffice oder lernen mit Kids?

Am Samstag diskutiert Tina Ritschl mit dem ganzen Land und löst die Dilemmas der Ö3-Gemeinde.

1. Dilemma (Lea, 31)

"Liebe Ö3-Gemeinde, ich brauche bitte eure Unterstützung. Ich bin seit einer Woche im Homeoffice und meine beiden Kinder (6 und 10 Jahre) sind ebenfalls bei mir zu Hause. Die Schule fordert von mir, dass ich mit den Kindern den Schulstoff durchgehe und täglich mit ihnen lerne. Auf der anderen Seite will ich meinen Job so gut wie möglich machen. Ich habe Angst, dass ich sonst gekündigt werden könnte. Ich drehe schon fast durch, weil sich beides nicht gut ausgeht. Haushalt kommt natürlich auch dazu. Wie macht ihr das?​ Bzw. was ist jetzt wichtiger? Mein Job oder der Lernfortschritt meiner Kinder?

2. Dilemma (Alex, 22)

"Liebes Ö3-Team! Ich versteh’s einfach nicht und mittlerweile weiß ich einfach nicht mehr, was ich tun soll. Die Alten sind stur und gehen einkaufen. Die Leute in meiner Generation sind dumm und treffen sich mit ihren Freunden. Auch meine kleine Schwester (17) checkt’s einfach nicht. Sie trifft sich heimlich mit ihren Freundinnen. Uns sagt sie, sie geht sich schnell was vom Supermarkt holen. Dabei treffen sie sich heimlich. Wir alle reden auf sie ein, aber es bringt nichts. Deswegen meine Frage an das Land: Ist es meine Verantwortung mein Umfeld zu erziehen? Oder müssen die Leute selber draufkommen, dass sie was ändern?

3. Dilemma = außer Konkurrenz

Die dritte Stunde von Frag das ganze Land tanzt diesen Samstag ausnahmsweise aus der Reihe. Und das hat einen guten Grund! In dieser Stunde wollen wir eure positiven Erfahrungen teilen, die ihr in dieser Woche gemacht habt.

Nein, es ist kein Schönreden der aktuellen Situation. Es ist für uns alle belastend und das darf es auch sein. Aber der Blick auf das Positive ist auch wichtig. Deswegen: was ist euch diese Woche Gutes passiert? Welche positiven Nebeneffekte hatten die letzten Tage bei euch?

Der Bernhard zum Beispiel schreibt uns, er hat jeden Tag mit seinem Papa über 1 Stunde telefoniert und „normalerweise telefoniere ich nie so oft und so lange mit ihm“. Die Mariella hat angerufen und erzählt: „Ich habe nach all den Jahren meine Nachbarn kennengelernt und bin ganz glücklich zu sehen, wie wir alle zusammenhalten“. Und die Hunde vom Axel freuen sich, dass ihr Herrchen so viel Zeit mit ihnen verbringt. Was war dein Highlight?

Schick uns dein Highlight jetzt als WhatsApp-Sprachnachricht

Hast du ein Dilemma? Tina und Philipp freuen sich, von dir zu hören und fragen für dich ganz Österreich

"Frag das ganze Land"-Podcast

Hitradio Ö3

Der „Frag das ganze Land“-Podcast

xml
iTunes
Spotify









„Frag das ganze Land“ mit Tina Ritschl, 21. März 2020