Mutter stillt ihr Baby

pixabay.com

Stillen in der Öffentlichkeit?!

Der Samstagnachmittag auf Ö3 gehört den Dilemmas der Ö3-Hörer. Gabi Hiller und Philipp Hansa versuchen sie mithilfe der Ö3-Gemeinde zu lösen Deine Meinung ist gefragt.

Deine Meinung:

1. Dilemma (Stefan, 36)

„Ist es ok, wenn ich nach einer 45-50 Stunden-Woche daheim noch alles aufräumen muss, obwohl meine Frau den ganzen Tag zuhause ist? Wir haben ein Kind. Ich finde es nicht ok. Ich stelle meine Arbeitsleistung nicht über ihre, allerdings bin ich der Meinung, dass es auch mit Kind möglich ist das Zuhause halbwegs in Ordnung zu halten. Oder bin ich zu altmodisch? Wie lösen das andere Paare?“

Abstimmung wird geladen...

2. Dilemma (Thomas, 31)

„Es macht mich wahnsinnig. Meine Freundin testet alles im Supermarkt. Sie öffnet den Weichspüler und riecht daran, sie testet drei verschiedene Handcremen und kauft dann eine. Sie sagt das ist völlig in Ordnung – sie will ja nicht die Katze im Sack kaufen. Ich finde das nicht in Ordnung. Ich als Kunde möchte nichts kaufen, das schon mal geöffnet wurde. Ich bin der Meinung: Solange eine Ware nicht bezahlt wurde, gehört sie dem Händler. Auch wenn es oft geduldet wird, gehört es sich nicht die Produkte vor dem Kauf zu testen! Was sagt Österreich dazu?“

Abstimmung wird geladen...

3. Dilemma (Caro, 24)

„Mich würde die allgemeine Meinung zum Stillen in der Öffentlichkeit interessieren. Ich bin vor kurzem zum ersten Mal Mama geworden und habe Angst blöd angesprochen zu werden. Auch in meinem Freundeskreis gibt’s da zwei unterschiedliche Meinungen. Ich weiß, viele werden jetzt sagen, ich soll sowas einfach ignorieren, aber das kann ich einfach nicht. Deshalb interessiert mich die Meinung der Österreicherinnen und Österreicher!“

Abstimmung wird geladen...

Und was sagst du dazu? Schick uns deine Meinung schon #jetzt als WhatsApp-Sprachnachricht.

Schick dein Dilemma an Gabi und Philipp

„Frag das ganze Land“ mit Gabi Hiller und Philipp Hansa, 20. Oktober 2018