Bärenheld

Vic Schwarz

Bärenheld im „Treffpunkt Österreich“

Der oberösterreichische Singer/Songwriter Josua Palmanshofer hat seine Selbstzweifel überwunden und sich getraut, erste eigene Songs zu veröffentlichen. Bärenheld heißt sein Musikprojekt, das er im „Treffpunkt Österreich“ vorstellen wird. Sicher einer der spannendsten Newcomer der heimischen Musikszene.

Seine Songs, die er sowohl in Mundart als auch auf Hochdeutsch interpretiert, wirken zerbrechlich, verträumt und nachdenklich. Und in allen schwingt ein enormes Maß an Selbstzweifel mit, wie etwa in der aktuellen Single „Kum aussa“. Jahrelang hat er seine Musik für nicht gut genug empfunden, doch nach einigen Kicks in the Ass von Freunden hat er nun seine erste EP „Auf und davon“ veröffentlicht. Kostenlos zum Download. Weil Geld dafür zu verlangen, das traut er sich dann doch noch nicht.

Bärenheld

Vic Schwarz

Seine Songs hätten Potenzial für epische Filmmusik. Seine Stimme, die an Chris Martin von Coldplay erinnert, getragen von einem Soundteppich aus Streichern, Bläsern, Klavier und Kontrabass, hat er im legendären Linzer Pop-BORG geschult, wo er bei Wolfger Buchberger auch eine Ausbildung zum Produzenten absolviert hat. In seiner Klasse war auch Gabriel Fröhlich, Schlagzeuger der Folkshilfe.

Seine ersten Griffe auf der Gitarre hat dem elfjährigen Talent sein Papa beigebracht. Zuhause in St. Marien, zwanzig Kilometer südlich von Linz, wo Bärenheld jetzt auch sein eigenes Studio hat, in dem er Songs von Acts wie Solarjet oder Beda mit Palme produziert. Hier, umgeben von Wiesen und Feldern, mit Blick auf die Voralpen, bastelt er auch an seiner eigenen Musik. Die Umgebung prägt sein Schaffen stark. Immer wieder zieht es Bärenheld hinaus in die Natur, bevorzugt nach Molln im Nationalpark Kalkalpen, von wo aus er gerne zu ausgedehnten Wanderungen startet.

Bärenheld

Vic Schwarz

In seinem bürgerlichen Dasein hat Josua Palmanshofer ein Logistik-Studium an der FH-Steyr absolviert. Zwei Jahre lang hat er in einer Top-Position bei der Post gearbeitet, kurz vor der nächsten Beförderung hat er aber gekündigt, um sich voll und ganz seiner Musik zu widmen. Bewusste Brüche in der Biografie entsprechen seinem Wesen eines Aussteigers. Seiner streng religiösen Erziehung im Elternhaus ist er entflohen, indem er sich drei Jahre lang auf einen Selbstfindungstrip durch die USA und Australien begeben hat. All diese Erfahrungen verarbeitet er nun in seiner Musik.

Im „Treffpunkt Österreich“ werden wir Songs aus seiner aktuellen EP „Auf und davon“ vorstellen. Auf der Playlist von Bärenheld finden sich weiters Songs von Krautschädl, Granada, Wanda und von Simon Lewis, der ihm geholfen hat, ein Management zu finden. Weiters spielt er Songs von Billie Eilish, Mumford & Sons, Phoenix, Twenty One Pilots, Blink 182, Mika, Benny Blanco uvm. Montag um 19.00 Uhr geht’s los.

Die Sendung der Vorwoche:

Opus - Mit Welthit im „Treffpunkt Österreich“

Treffpunkt Österreich

Österreichische Musikerinnen und Musiker live zu Gast bei Ö3. Jeden Montag von 19.00 – 21.00 Uhr.

Die heimischen Acts, die hier vorgestellt werden, kommen aus den unterschiedlichsten musikalischen Genres – von Pop, Rock und Singer/Songwriting über Rap und Hip Hop bis hin zu Electronic und Dance.

Moderiert von:

Benny Hörtnagl
Thomas Kamenar

Song Contest
Clemens Stadlbauer

Milenko Badzic

Ö3-Reporter Clemens Stadlbauer

Aus der Ö3-Musikredaktion...

Ö3-Reporter Clemens Stadlbauer berichtet hier regelmäßig über aktuelle Trends und News aus der Musikwelt. Neben seiner Arbeit bei Ö3 hat er fünf Bücher veröffentlicht, darunter den Bestseller „Quotenkiller“. Stadlbauer ist verheiratet und Vater einer Tochter.




„Treffpunkt Österreich“ mit Benny Hörtnagl, 26. August 2019