Raf Camora im Treffpunkt Österreich bei Benny Hörtnagl

Hitradio Ö3 / Jana Petrik

RAF Camora: Ein Superstar im Treffpunkt Österreich

Er ist aktuell der größte Superstar Österreichs. Auf Instagram folgen ihm 1,4 Millionen Abonnenten. Klassische Interviews gibt er nicht. Für Ö3 hat der angesagte Deutschrapper aber jetzt eine große Ausnahme gemacht. Am Montag war RAF Camora zwei Stunden lang live zu Gast im „Treffpunkt Österreich“. Hier seine besten Pix und Sager.

Top-gestylt war er. Hat RAF Camora doch gestern seine neue Modekollektion online gelauncht, was kurzfristig zu einem Absturz der Server geführt hat. Da kommt rechtzeitig vor Weihnachten also noch ordentlich Kohle aufs Konto, zusätzlich zu den Unsummen, die er heuer allein durch den Tonträgerverkauf lukriert hat.

Raf Camora bei Benny Hörtnagl im Treffpunkt Österreich

Hitradio Ö3 / Jana Petrik

Raf Camora bei Benny Hörtnagl im Treffpunkt Österreich

Hitradio Ö3 / Jana Petrik

Über seinen unglaublichen Erfolg hat RAF Camora im „Treffpunkt Österreich“ sehr cool reflektiert, und dabei betont, dass er nicht bereit ist, die Bodenhaftung zu verlieren. Klar, er ist heuer auf Spotify schon wieder der meist gestreamte deutschsprachige Artist des Jahres. Und ja, er hat mit 13 Songs im Spitzenfeld heuer im Oktober die Ö3 Austria Top 40 gesprengt, was dazu geführt hat, dass es jetzt ein neues Regelwerk gibt. Ein echter Gamechanger also.

Raf Camora bei Benny Hörtnagl im Treffpunkt Österreich

Hitradio Ö3 / Jana Petrik

Aber einer, der aus Wien Rudolfsheim-Fünfhaus kommt und seine Herkunft nicht vergisst, wie er im Gespräch mit Ö3-Moderator Benny Hörtnagl betont hat. Natürlich zeigt RAF Camora seinen Reichtum gerne in Form von schönen Autos und schicken Immobilien her, - aber statt im 1. oder im 19. Bezirk fremd zu gehen, was er sich locker leisten könnte, investiert er lieber in ein Loft in 1150 Wien. Das ist seine Hood, wo er sich Zuhause fühlt, auch wenn er aus beruflichen Gründen die meiste Zeit in Berlin lebt.

Raf Camora bei Benny Hörtnagl im Treffpunkt Österreich

Hitradio Ö3 / Jana Petrik

Zwischendurch unterschreibt RAF Autogramme.

Highlights der Sendung:

Die komplette Sendung zum Nachhören gibt es hier

RAF Camora über die Sprengung der Charts

RAF Camora über 1150 Wien und über seine Fans

RAF Camora über Reichtum und Vorbildwirkung

Raf Camora bei Benny Hörtnagl im Treffpunkt Österreich

Hitradio Ö3 / Jana Petrik

Raf Camora bei Benny Hörtnagl im Treffpunkt Österreich

Hitradio Ö3 / Jana Petrik

Freunde von RAF sind auf Besuch im Studio vorbei gekommen.

2019 will er noch ein letztes Album raus hauen und dann ist Schluss. RAF Camora will am Höhepunkt aufhören und die Haltbarkeit seines Künstlerdaseins nicht überstrapazieren, hat er im „Treffpunkt Österreich“ gemeint. Davor wird aber noch ausgiebig gefeiert, bei seinen zwei Shows in der Wiener Stadthalle im Februar etwa, oder beim Nova Rock im Juni dann.

Raf Camora bei Benny Hörtnagl im Treffpunkt Österreich

Hitradio Ö3 / Jana Petrik

Songs aus seinem aktuellen Erfolgsalbum „Palmen aus Plastik 2“ waren natürlich fix eingebucht im „Treffpunkt Österreich“, aber auch Solo-Hits wie „Primo“, in dem RAF Camora klarstellt, dass er der erste gewesen ist, der den im Deutschrap momentan so angesagten Afro-Trap-Sound ins Spiel gebracht hat, und „Perfekt“ mit Aribeatz featuring Sofiana waren am Start. Auf seiner Playlist hat er aber auch mit Songs von Bob Marley, Metallica und von Bilderbuch überrascht.

Raf Camora bei Benny Hörtnagl im Treffpunkt Österreich

Hitradio Ö3 / Jana Petrik

Nach der Sendung haben einige Fans vor dem Gebäude auf RAF Camora gewartet.

Nächsten Montag freuen wir uns dann auf eine Best-of-Edition. In der letzten Sendung des Jahres lassen wir noch einmal ein paar Highlights Revue passieren. Als Seiler und Speer zum Beispiel im Juni zum ersten Mal ihren jetzigen Superhit „Ala bin“ in einer spontanen Unplugged-Version präsentiert haben, als Maurice Ernst von Bilderbuch am 26. März 2018 in der allerersten Sendung berühmte erste Worte gesprochen hat oder als Left Boy vor Begeisterung wie ein Rumpelstilzchen durchs Ö3-Studio gefegt ist. Montag um 19.00 Uhr geht’s los.

Die Sendung der letzten Woche:
Franz Morak: Schizo-Punk im Treffpunkt Österreich

Treffpunkt Österreich
Österreichische Musikerinnen und Musiker live zu Gast bei Ö3. Jeden Montag von 19.00 – 21.00 Uhr.

Die heimischen Acts, die hier vorgestellt werden, kommen aus den unterschiedlichsten musikalischen Genres – von Pop, Rock und Singer/Songwriting über Rap und Hip Hop bis hin zu Electronic und Dance.

Moderiert von:
Benny Hörtnagl
Thomas Kamenar

Clemens Stadlbauer

Haymon Verlag

Aus der Ö3-Musikredaktion...

Ö3-Reporter Clemens Stadlbauer berichtet hier regelmäßig über aktuelle Trends und News aus der Musikwelt. Neben seiner Arbeit bei Ö3 hat er fünf Bücher veröffentlicht, darunter den Bestseller „Quotenkiller“. Stadlbauer ist verheiratet und Vater einer Tochter.