Wenzel Beck im "Treffpunkt Österreich"

Lukas Beck

Wenzel Beck: Jugendlicher Charme im „Treffpunkt Österreich“

Am Samstag hat der Wiener Singer/Songwriter seinen 20. Geburtstag gefeiert. Einen Tag davor, noch als Teenager, hat er sein Debütalbum „Immer wieder“ veröffentlicht und sich damit selbst das schönste Geschenk gemacht. Im „Treffpunkt Österreich“ wurde das mit viel Lieblingsmusik gefeiert.

Fertig ist das Album im Grunde genommen ja schon seit drei Jahren. Aber als 16-jähriger Newcomer, auf den keiner wartet, einen halbwegs anständigen Plattendeal zu bekommen, ist beinahe ein Ding der Unmöglichkeit. Dafür ist Wenzel Beck jetzt bei dem Major-Label Universal unter Vertrag, was natürlich Hammer ist, auch wenn die beim Release vergangenen Freitag im Vertrieb einiges vergeigt haben. Aber zumindest digital hat sein erstes eigenes Werk rechtzeitig das Licht der Welt erblickt.

Am Freitag hat Wenzel Beck mit seiner sensationellen Band (Julia Hofer am Bass/Cello und Richard Münchhoff an den Drums) unter großem Jubel im Theater am Spittelberg das Album live präsentiert. Und auch im „Treffpunkt Österreich“ hat er bei seiner Solo-Performance von „A klaana Bua“ aufgezeigt, was für ein guter Sänger und Gitarrist er jetzt schon ist. Kein Wunder, dass er sich ständig anhören muss, viel älter und reifer zu klingen als er tatsächlich ist.

Wenzel Beck im "Treffpunkt Österreich"

Lukas Beck

Der Student der Technischen Mathematik, der zu seiner eigenen Verwunderung noch immer in der Mindeststudienzeit unterwegs ist, und das, obwohl es Zeiten gegeben hat, in denen er so intensiv Gitarre geübt hat, dass er davon eine Sehnenscheidenentzündung bekommen hat, will seinen großen Traum, eines Tages von seiner Musik leben zu können, lieber früher als später verwirklichen. Das Studium will Wenzel Beck vielleicht beenden, vielleicht aber auch nicht, hat er Ö3-Moderator Benny Hörtnagl im lockeren Gespräch erzählt.

Der „Treffpunkt Österreich“ als Podcast

Die komplette Sendung zum Nachhören gibt es hier

Wenzel Beck über sein erstes Album und warum er älter klingt als er ist

Wenzel Beck über seinen Mentor Willi Resetarits aka Kurt Ostbahn

Wenzel Beck singt „A klaana Bua“ live

Mit seinem ersten Album „Immer wieder“ hat Wenzel Beck jedenfalls ein solides Fundament für die weitere Karriere gelegt. Eine Karriere, zu der ihm auch sein Mentor Willi Resetarits schwer geraten hat. Und der Herr Doktor Kurt Ostbahn ist ja bekanntlich Experte, wenn es um die Förderung junger Talente geht. Die Songs des jungen Wiener Musikers sind mit viel Gefühl vertonte Geschichten über die Liebe, das Leben und die Mitmenschlichkeit. Tracks wie „Immer wieder“, „Wunderschön“, „Nockad“ oder „Der Wind“ waren im „Treffpunkt Österreich“ der beste Beweis dafür.

Wenzel Beck im "Treffpunkt Österreich"

Lukas Beck

Auf seiner Playlist hat Wenzel Beck Abwechslung groß geschrieben. Er hat heimische Acts wie Clara Luzia, Bilderbuch und natürlich auch Kurt Ostbahn gefeatured. Er hat coole Tunes von Billie Eilish, Alec Benjamin und Ed Sheeran feat. Chris Stapleton & Bruno Mars gespielt. Und er hat auch Klassiker wie „Layla“ von Eric Clapton, „Untitled“ von D’Angelo und „Every Breath You Take“ von The Police aufgelegt.

Nächsten Montag freuen wir uns dann auf Onk Lou. Der Singer/Songwriter aus Ollerdorf in Niederösterreich hat im Zwischenstopp zu seinem neuen Album, das nächstes Jahr erscheinen soll, gerade die EP „Summer Tapes“ veröffentlicht, auf der sich der Sänger mit der markanten Stimme von seiner chilligen Seite präsentiert. Im „Treffpunkt Österreich“ wird Onk Lou Songs daraus vorstellen, live wird er „I try“ von Macy Gray spielen, und er wird seine Lieblingsmusik auflegen. Montag um 22.00 Uhr geht’s los.

Wenzel Beck im "Treffpunkt Österreich"

Lukas Beck

Die Sendung der Vorwoche:

Wanda - Rockstars im Treffpunkt Österreich

Treffpunkt Österreich

Österreichische Musikerinnen und Musiker live zu Gast bei Ö3. Jeden Montag von 22.00 – 24.00 Uhr.

Die heimischen Acts, die hier vorgestellt werden, kommen aus den unterschiedlichsten musikalischen Genres – von Pop, Rock und Singer/Songwriting über Rap und Hip Hop bis hin zu Electronic und Dance.

Sendung verpasst? Hier geht’s zum Podcast.

Moderiert von:
Benny Hörtnagl
Thomas Kamenar

Song Contest
Clemens Stadlbauer

Milenko Badzic

Ö3-Reporter Clemens Stadlbauer

Aus der Ö3-Musikredaktion...

Ö3-Reporter Clemens Stadlbauer berichtet hier regelmäßig über aktuelle Trends und News aus der Musikwelt. Neben seiner Arbeit bei Ö3 hat er fünf Bücher veröffentlicht, darunter den Bestseller „Quotenkiller“. Stadlbauer ist verheiratet und Vater einer Tochter.




„Treffpunkt Österreich“ mit Benny Hörtnagl, 16. September 2019