Tom Walek und Christian Rainer

Hitradio Ö3

„Walek wandert“ mit Christian Rainer

Das österreichische Nachrichtenmagazin „Profil“ feiert seinen 50. Geburtstag. Sein Herausgeber und Chefredakteur Christian Rainer macht den Job bereits seit 22 Jahren. Diesen Sonntag ist er gemeinsam mit Tom Walek in seiner oberösterreichischen Heimat, in Ebensee am Traunsee, gewandert.

Ihre Route führt sie mit der Feuerkogelbahn auf den Feuerkogel. Von der Bergstation schlängelt sich ein Wanderweg in Richtung Gipfel und damit zum 1.706 Meter hoch gelegenen Europakreuz – zu hören am kommenden Sonntag (30.8.) von 9.00-11.00 Uhr im Hitradio Ö3.

Top-Journalist Christian Rainer im Ö3-Wandertalk

Am Weg kommen die beiden ins Gespräch, denn wer unterwegs ist, hat Zeit. Zeit zum Reden. Christian Rainer spricht im Ö3-Wandertalk über seine beiden 17-jährigen Zwillingstöchter: „Meine Zwillingstöchter sind inzwischen der Maßstab für alles in meinem Leben geworden. Das weiß man nicht, wenn man keine Kinder hat, dann fehlt es einem auch nicht, aber wenn man Kinder hat, dann merkt man plötzlich wie Kinder nicht nur das Zentrum des Lebens werden, sondern wie sie das Leben an und für sich werden. Alle Liebe, die man geben kann, ist durch die Kinder abrufbar, man bekommt auch mehr als das zurück, man lernt unendlich viel und ich fühle mich im Leben plötzlich verortet, stehe mit beiden Beinen zumindest soweit im Leben, dass ich weiß hier gibt‘s Familie und hier gibt‘s Kinder.“

Tom Walek und Christian Rainer

Hitradio Ö3

Hier liegt die Heimat

Er erklärt im Gespräch mit Tom Walek, was Heimat für ihn bedeutet: „Heimat ist der schlicht der Ort, wo man zum ersten Mal geliebt hat, sich zum ersten Mal gefreut hat, zum ersten Mal Angst gehabt hat, die Gerüche, der Eindruck der Berge, der mich überhaupt nicht beklemmt, sondern mich eher schützt, das ist Heimat. Man braucht wahrscheinlich einige Lebensjahrzente, um das zu fühlen und jetzt bin ich gerne und oft an den Wochenenden hier, treffe meine Volksschulfreunde, gehe im Sommer segeln oder bergsteigen, klettern, im Winter gehe ich Ski fahren. Ich fühle mich wohl hier.“

Bunte Kniestrümpfe und karierte Sakkos

Und er spricht natürlich auch über die größten Schlagzeilen von 50 Jahren „Profil“ und was es für ihn persönlich bedeutet „aufzufallen“: „Auffallen um jeden Preis ist keinesfalls mein Motto. Auffallen sicherlich, aber ich versuche dabei zumindest nach meinem eigenen Selbstverständnis nicht peinlich zu sein. Es gibt sicherlich subjektive Meinungen, die in eine andere Richtung gehen, aber ich halte jetzt bunte Kniestrümpfe oder karierte Sakkos nicht für etwas, das jetzt auffällig um jeden Preis ist, sondern im Endeffekt als etwas Weltkonservatives, aber es stimmt natürlich: Die Grenze dessen, was ich jetzt selbst als problematische Kritik an meinem Äußeren empfinde, diese Grenze ist sehr weit draußen.“

Wenn der Berg ruft!

Den Rucksack gepackt, die Wanderschuhe geschnürt und das Mikrofon immer mit dabei! Im August war Tom Walek an fünf Sonntagen auf Österreichs schönsten Wanderwegen unterwegs.

Walek Wandert Logo

Hitradio Ö3

Nachhören

Du kannst hier nach der Ausstrahlung den Podcast abonnieren oder die vergangenen Sendungen online anhören.