Die App für Besserwisser: „Quizduell“

Österreich, Deutschland und die Schweiz - Alle sind im Quizfieber: Schon über 11,5 Millionen Mal ist die App „Quizduell“ heruntergeladen worden, häufiger als jede andere App in den vergangenen Wochen. Was macht den Reiz des Wissensspiels aus?

„Ö3-Supersamstag“ mit Thomas Kamenar, 25. Jänner 2014

Eine App des kleinen schwedischen Entwicklerteams FEO Media stellt seit Wochen das Allgemeinwissen von Smartphone-Besitzern auf den Prüfstand und verbreitet sich wie ein Lauffeuer auf deutschsprachigen Smartphones. Zurecht, denn das simple und unkomplizierte Spielprinzip von Quizduell, gepaart mit der Möglichkeit, sich mit Freunden und Familie zu messen, macht jede Menge Spaß und vor allem ziemlich schnell süchtig. Der Hype um das Game ist inzwischen so groß, dass ein Buch mit Fragen und Anekdoten geplant ist. Zudem sind gerade die TV-Rechte verkauft worden. Aus dem Quizduell könnte also sogar ein „Wer wird Millionär“-Konkurrent werden.

So funktioniert Quizduell

Nachdem das Spiel heruntergeladen und installiert sowie ein Benutzerkonto mit Wunschnamen erstellt ist, kann man schon loslegen. Über den Menüpunkt „Neues Spiel“ lassen sich schnell wildfremde Gegenspieler zum Wissensduell auffordern, aber viel mehr Spaß macht es, wenn man das Gegenüber kennt. Freunde, Familie und Bekannte lassen sich über den Benutzernamen zur eigenen Freundesliste hinzufügen oder via Facebook suchen und unmittelbar herausfordern. Und damit keiner schummelt, muss jede Frage innerhalb von 20 Sekunden beantwortet werden. Jedes „Duell“ besteht aus sechs Spielrunden mit jeweils drei Fragen und vier Antwortmöglichkeiten. Insgesamt 19 Frage-Kategorien gibt es, darunter Themenbereiche wie „Bücher & Wörter“, „Computerspiele“, „Zeugen der Zeit“, „Musik & Hits“ oder „Kunst & Kultur“. Für jedes absolvierte Duell werden am Ende, je nach Ausgang - Sieg, Niederlage, Unentschieden - Punkte verteilt, die auf dem Gesamtkonto landen.

Unterschied Gratis- bzw. Bezahl-Version?

Gratis-Version-Nutzer werden nach jeder Frage mit Werbung konfrontiert. Premium-Nutzer hingegen spielen werbefrei und haben Einblick in die Bestenlisten und können sehen, wie sie im Vergleich mit allen anderen Quizduell-Spielern abschneiden. Das Premium-Upgrade gibt es als In-App-Kauf für 2,69 Euro, was etwas teuer ist. Wer auf Statistiken verzichten kann und von der Werbung nicht gestört ist, kann durchaus auch bei der Kostenlos-Version bleiben.

Fazit: Poser-App mit hohem Suchtpotential

Quizduell ist das ideale Spiel für Zwischendurch. Ob in Bus oder Bahn oder beim Warten auf eine Verabredung bzw. einen Termin - eine Runde das Allgemeinwissen auf die Probe stellen, das geht immer. Und dank Freundeslisten auf Facebook kann man gleich der Welt mitteilen, wer der Schlauere ist. Blöd hingegen sind die sehr deutschlandlastigen Fragen. Also die Gratis-App im jeweiligen Store aufs Handy laden und loslegen. Aber Vorsicht, hohe Suchtgefahr!