Skispringer Lukas Müller verlässt Reha auf Krücken

Der im Jänner beim Skifliegen am Kulm schwer verunglückte Skispringer Lukas Müller hat das Rehabilitationszentrum Bad Häring in Tirol nach fünf Monaten verlassen dürfen.

„Ö3-Drivetime-Show“ mit Olivia Peter und Peter L. Eppinger, 21. Juli 2016

Der 24-jährige Kärntner postete am Donnerstag ein Facebook-Video, auf dem er auf Krücken gestützt langsam durch den Ausgang der Einrichtung geht.

„Ein riesiges Dankeschön an alle Therapeuten, Doktoren, Krankenschwestern und natürlich euch - ihr habt meine Motivation am Leben erhalten, mich täglich der Knochenarbeit zu stellen“, schrieb Müller an seine Unterstützer gerichtet. Er hatte bei seinem folgenschweren Sturz eine inkomplette Querschnittslähmung erlitten. (APA/CC)

Lukas Müller

Peter Obermüller/Hitradio Ö3