Buchstabenwürfel

pixabay.com

Schluss mit Fachchinesisch

Die Uni-Klinik Innsbruck sagt der schwer verständlichen Sprache den Kampf an. Die Erläuterungen auf der Website und die Beschliderung im Areal soll künftig leichter verständlich werden.

Die barrierefreie Sprache soll dabei helfen, die Informationen, auf die alle ein Recht haben, auch allen zugänglich zu machen.

screenshot

Screenshot

Um herauszufinden, wie schwierig ein Satz oder ein Absatz ist, gibt es einen eigenen Test - die sogenannte Flesch-Formel. Auf einer Skala von 0-100 wird bewertet, wie schwer oder leicht verständlich ein Text ist. Teilweise hatten Sätze auf der Homepage der Klinik einen Wert von -5, was bedeutet, dass man fast einen Hochschulabschluss braucht, um ihn zu verstehen.

Auf einer gratis Website kann man auch seine eigenen Texte checken lassen - den Rechner findest du HIER.

Den Bericht aus der Drivetimeshow zum Nachhören gibt’s hier:

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Die Ö3-Drivetime Show mit Olivia Peter und Tom Filzer, am 10.7.2018 (Böhmer/NES)