Premiere: Online helfen mit dem Smartphone

„Helfen, wenn meine Hilfe gebraucht wird!“ - dafür steht das Team Österreich von Ö3 und dem Roten Kreuz. Erstmals wurden die Helferinnen und Helfer vom Team Österreich wegen der Hitzewelle zu einem Online-Einsatz alarmiert. Möglich macht das die neue Team Österreich-App.

Weil durch die anhaltend hohen Temperaturen vor allem ältere und chronisch kranke Menschen sehr belastet sind, hat das Team Österreich alle aktiviert, die in der App „Online helfen“ angeklickt haben. Sie führen jetzt einfache Aufgaben aus, ohne das eigene Haus verlassen zu müssen - helfen also wirklich online über das Smartphone.

Wer in Zukunft so helfen will, kann sich die Team Österreich-App kostenlos runterladen und sich dann beim Team Österreich registrieren.

Team Österreich App

Pixabay/Hitradio Ö3/Montage

Android

iOS

Zur Web-Version

Beim aktuellen Einsatz messen die Onlinehelfer etwa Innenraumtemperaturen in ihrer Wohnung oder ihrem Haus, sie tragen kühle und öffentlich zugängliche Orte in ihrer unmittelbaren Umgebung in eine Online-Karte ein und im Bedarfsfall machen sie Eltern, Großeltern oder Nachbarn - ausgestattet mit einer speziellen Information vom Team Österreich - auf die Wichtigkeit einer „Hitzekarenz“ aufmerksam.

„Wer Zeit hat, hilft!“

Wie immer gilt beim Team Österreich der Grundsatz: „Wer Zeit hat, hilft!“ Es gibt also im Falle einer Alarmierung - egal ob für einen Online-Einsatz oder einen Einsatz als Katastrophenhelfer direkt vor Ort - keine Verpflichtung, ein einfaches JA oder NEIN genügt.

Einsatz-Vorschau im Ö3-Wecker

Bundesrettungskommandant Gerry Foitik hat den ersten Online-Einsatz des Team Österreich im Ö3-Wecker angekündigt:

Noch mehr Infos zur Team Österreich-App gibt es hier!

„Ö3-Wecker“ mit Robert Kratky, 1. August 2018 (MM)