Weihnachtsmann auf einem Rad

Asfinag

Weihnachtsmann radelt auf der Ostautobahn

Am spätsommerlichen, sonnig-warmen Sonntag kurz vor 14 Uhr trauten viele Autofahrerinnen und Autofahrer in NÖ auf der Ostautobahn bei Schwechat ihren Augen nicht: Nicht nur, dass am Pannenstreifen verbotenerweise ein Radfahrer unterwegs war, der Lenker war in voller Montur als Weihnachtsmann verkleidet und radelte in flottem Tempo Richtung Wien.

Ö3verinnen und Ö3ver schlugen in der Verkehrsredaktion Alarm. Die Autobahnpolizei Schwechat und der Asfinag-Traffic-Manager waren binnen Minuten zur Stelle und stoppten den Weihnachtsmann auf der Autobahn. Niemand ist bei der Aktion zu Schaden gekommen.

Weihnachtsmann auf einem Rad

Asfinag

Laut Asfinag-Trafficmanager handelt es sich bei dem Radfahrer um einen Russen aus Moskau, der sich nach seinen Angaben mit dieser Aktion einen Lebenstraum erfüllt und mit dem Rad als Weihnachtsmann verkleidet „einmal um die Welt radeln möchte“. Bei seiner Fahrt von Bratislava nach Wien habe er sich verirrt und sei auf die Autobahn geraten.

Weihnachtsmann auf einem Rad

Asfinag

Der Radfahrer wurde zur Bundesstraße geleitet und durfte hier – mit Süßigkeiten im Gepäck – seine Fahrt fortsetzen.

(BW)