EAV

HERBERT PFARRHOFER / APA / picturedesk.com

EAV hört auf: Das ist das letzte Album der Band

Ihre Songs sind nationales Kulturgut: Die EAV hat mit ihrem zwischen eingängigem Pop und bösem Witz changierenden Sound etliche Hits abgeliefert. Nun soll für immer Schluss sein.

Nach vier Jahrzehnten veröffentlicht die Band um Sänger Klaus Eberhartinger und Kreativkopf Thomas Spitzer am Freitag ihr letztes Album, „Alles ist erlaubt“. Es wird kein leiser Abschied, aber das hätte von der EAV auch niemand erwartet.

Beitrag aus dem Ö3-Wecker zum Nachhören:

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Klaus Eberhartinger auf der Bühne

Johannes Ehn / picturedesk.com

„Gegen den Wind“: Lemo statt Klaus Eberhartinger

Auf „Alles ist erlaubt“ ist wirklich alles erlaubt. So ist auf der neuen Single „Gegen den Wind“ Lemo statt Klaus Eberhartinger als Sänger zu hören. Der Song ist ruhiger als die meisten EAV-Nummern und kommt auch textlich subtiler daher als manch großer Hit der Band. Die Band beschreibt „Gegen den Wind“ so:

Das lyrische Werk ist angelehnt an den Mann von la Mancha, an Miguel Cervantes Don Quijote und beschäftigt sich ähnlich wie sein prominentes Vorbild mit dem ewigen Kampf der Träumer und Idealisten gegen die oft sehr eindimensionale Realität. „Gegen den Wind“ ist von und für jene, die nicht aufgeben wollen, an eine bessere Welt mit mehr Respekt voreinander, Toleranz und Frieden glauben zu wollen.

Zum Musikvideo von „Gegen den Wind“ bei Youtube

Hörprobe: „Gegen den Wind“

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Abstimmung wird geladen...

„Ö3-Wecker“ mit Robert Kratky, 26. September 2018 (CC/WJLED)