Diese Länder sind echte Klima-Vorbilder

Von Klimazielen hören wir oft, aber welches Land hält sich wirklich daran? Und von welchem Land könnte sich Österreich da noch was abschauen?

Die nächsten Jahre sind die letzte Chance in Sachen Klimawandel drohende katastrophale Entwicklungen zu verhindern. Wenn die Erderwärmung nicht bei 1,5 Grad gestoppt wird, sind die Folgen für uns alle fatal. So die aktuelle Botschaft vom Weltklimarat. Österreich hat aktuell seine Klimaziele verfehlt. Folgende Länder sind, was den Klimaschutz betrifft, echte Vorreiter:

Schweden, Dänemark und Norwegen sind top

Schweden will bis zum Jahr 2045 CO2-neutral werden und hat eine ökologische Steuerreform mit einer CO2-Steuer als zentralem Element umgesetzt. Seit dem Basisjahr 1991 sind die CO2-Emissionen dort um etwa ein Viertel gesunken. In Österreich sind klimaschädliche Emissionen im gleichen Zeitraum sogar noch gestiegen anstatt zu sinken. Schweden und Österreich hatten vor einigen Jahrzehnten noch ähnlich hohe CO2-Emissionen.

CO2

pixabay.com

In Dänemark will man bis 2035 die gesamte Wärmeversorgung auf erneuerbare Energie umstellen. Deshalb ist es seit Jahren nicht mehr erlaubt neue Öl- und Gasheizungen einzubauen (bzw. nur noch in Ausnahmefällen). Stattdessen wird Fernwärme auf Basis erneuerbarer Energie stark ausgebaut.

Detailaufnahme von Ladesteckern an Elektroautos

Ilja C. Hendel / laif / picturedesk.com

In Norwegen setzt man auf die E-Mobilität. Ab 2025 sollen dort keine neuen benzin- und dieselbetriebenen Fahrzeuge mehr zugelassen werden. Gleichzeitig will man das Radwegenetz auch für die PendlerInnen ausbauen, eine Milliarde Euro fließt in den nächsten 10 Jahren in den Ausbau.

Der Beitrag aus der „Ö3-Drivetimeshow“:

„Ö3-Drivetimeshow“ mit Olivia Peter und Tom Filzer, 8. Oktober 2019 (LI/Global 2000)