Szenenbild aus "Aufbruch zum Mond"

UPI Media

Ryan Gosling bricht zum Mond auf

Nach dem sechsfach oscarpreisgekrönten Musical „La La Land“ hat Regie-Shootingstar Damien Chazelle neuerlich seinen Lieblingsschauspieler Ryan Gosling besetzt. In „Aufbruch zum Mond“ spielt er Neil Armstrong, den ersten Menschen am Mond. Und die Zusammenarbeit ist neuerlich mehr als gelungen...

Szenenbild aus "Aufbruch zum Mond"

UPI Media

Inhalt

Er gehört zu den größten Helden des 20. Jahrhunderts: Neil Armstrong, der erste Mann auf dem Mond. „Aufbruch zum Mond“ erzählt aus Armstrongs Leben und von den enormen Konflikten und Entbehrungen, mit denen der Pilot vor und während seiner legendären Mission konfrontiert war. Gleichzeitig schildert der Film auf ergreifende Weise die hochdramatischen Ereignisse des amerikanischen Raumfahrtprogramms zwischen 1961 und 1969.

P.A. Straubiner, Film-Experte

Hitradio Ö3

P.A. Straubinger

P.A. Straubingers Filmkritik

„Aufbruch zum Mond“ konzentriert sich auf das menschliche Drama rund um Armstrongs Familie und enthüllt nebenbei interessante Anekdoten rund um die Apollo-Mission.
„Aufbruch zum Mond“ verbindet große Gefühle mit packendem Geschichtsunterricht, beeindruckenden Bilder und großartigen schauspielerischen Leistungen. Ergebnis: Bewegend und trotz 140 Minuten Länge durchgehend spannend.

Bringt 9 von 10 historisch-packende Movie-Minute-Empfehlungspunkte.

9 von 10 Sternen

ORF.at

Filminfo

Biografie, Drama. USA 2018. 140 Minuten.
Regie: Damien Chazelle
Mit: Ryan Gosling, Claire Foy

Movie Minute Podcast Logo

Hitradio Ö3

Ö3-Movie-Minute als Podcast

Die Filmkritik von und mit P. A. Straubinger. Für alle, die den Ö3-Wecker am Donnerstag verpasst haben, gibt’s im Kino-Podcast Infos zum Film der Woche.

Um diesen Ö3-Podcast-Feed kostenlos zu abonnieren, kopiere einfach diesen Link in deinen Podcatcher:

xml
@iTunes