Die Ärzte und Die Toten Hosen

Nela König/Paul Ripke

Nova Rock = Ärzte + Hosen

Nach Slipknot, Die Ärzte und The Cure kommen nun Die Toten Hosen als vierter Headliner zum Nova Rock dazu. Was zu einer höchst erstaunlichen, noch nie da gewesenen Konstellation führt: Die Ärzte und Die Toten Hosen auf einem Festival!

Das hat es tatsächlich noch nie gegeben: Die Ärzte und Die Toten Hosen auf einem Festival. Die beiden größten Bands Deutschlands sind sich die letzten 35 Jahre erfolgreich aus dem Weg gegangen, auch wenn ihre legendäre Feindschaft aus den Achtziger-Jahren längst Geschichte ist.

Die Story aus dem Ö3 Wecke zum Nachhören:

Die Ärzte 1993

Fryderyk Gabowicz / dpa Picture Alliance / picturedesk.com

Die Ärzte im Jahr 1993

Mittlerweile schätzt man einander und verbündet sich im Kampf gegen rechtsradikales Gedankengut. So haben Die Toten Hosen mit „Schrei nach Liebe“ auf ihrem Cover-Album „Die Geister, die wir riefen“ vor sechs Jahren sogar einen Song von Die Ärzte aufgenommen und diesen dann auch öfters live gespielt.

Die Zeiten als regelrechte Glaubenskriege wegen eines besseren Musikgeschmackes geführt wurden, sind längst vorbei: Beatles oder Stones, Blur oder Oasis, Die Ärzte oder Die Tote Hosen? – Schwachsinn eigentlich, warum soll man sich zwischen guter und guter Musik entscheiden?

Die Toten Hosen 1993

Moore / Interfoto / picturedesk.com

Die Toten Hosen im jahr 1993

Fix ist jedenfalls, dass Die Toten Hosen am Samstag in Nickelsdorf auftreten werden und Die Ärzte gleich darauf am Sonntag. Und beide Bands haben am Wochenende sonst keinerlei Verpflichtungen. Sprich, da geht vielleicht was... Für Überraschungen sind beide Bands ja immer gut. Der Ansturm der Fans aus Deutschland zum Nova Rock wird jedenfalls gewaltig sein.

Song Contest
Clemens Stadlbauer

Milenko Badzic

Ö3-Musikredakteur Clemens Stadlbauer

Aus der Ö3-Musikredaktion...

Ö3-Reporter Clemens Stadlbauer berichtet hier regelmäßig über aktuelle Trends und News aus der Musikwelt.
Neben seiner Arbeit bei Ö3 hat er fünf Bücher veröffentlicht, darunter den Bestseller „Quotenkiller“. Stadlbauer ist verheiratet und Vater einer Tochter.

„Ö3-Wecker“ mit Philipp Hansa, 3. Dezember 2018