Paul McCartney live in Wien

Hitradio Ö3/ norbert ivanek

So cool rockte Sir Paul die Stadthalle Wien

In der mit 11.000 Fans bis auf den allerletzten Platz ausverkauften Wiener Stadthalle hat der ewig junge Ex-Beatle Sir Paul McCartney gestern Nacht 60 Jahre Musikgeschichte revue passieren lassen und bewiesen, dass er die Popmusik wenn nicht selbst, dann zumindest miterfunden hat.

Es war eine wunderschöne Zeitreise in die Anfänge des Pop, in die uns Sir Paul McCartney gestern Nacht in der Wiener Stadthalle ganz locker und richtig bunt, vor allem was die Lichtshow betrifft mitgenommen hat. Nicht weniger als 38 Klassiker, Riesenhits der Popmusikgeschichte in fast drei Stunden und das von einem Ausnahmemusiker, der heuer im Juni 76 Jahre ‚jung‘ wurde.

Paul McCartney live in Wien

Hitradio Ö3/ norbert ivanek

Mit einer atemberaubenden Band, die so am Punkt im perfekt-richtigen Groove war, dass die großartigen Songs in neuem Glanz richtig entstaubt waren. Und er hat die Arrangements seiner Songs kaum verändert. Mitsinggarantie pur.

Paul McCartney live in Wien

Hitradio Ö3/ norbert ivanek

Einer der Höhepunkte der Show war als Sir Paul McCartney nur mit seiner Akustikgitarre auf einer Hebebühne über den Köpfen der Fans „Blackbird“ in einer absoluten Heulversion angerissen hat.

Paul McCartney live in Wien

Hitradio Ö3/ norbert ivanek

Fast unbemerkt hat er auf der Bühne aber auch einen Geburtstag gefeiert, seinen sechzigsten als Songwriter mit einer echten Single, von der angeblich nur ein einziges Stück existiert, das er besitzt. 1958 hat er mit seiner ersten Band The Quarrymen, noch vor den Beatles, die allererste Single seines Lebens in einem kleinen Studio in Liverpool aufgenommen. Die berührende Geschichte hat er gestern in Wien auch nicht verschwiegen und mit „In Spite of All the Danger“ mit den Fans dieses Jubiläum live gefeiert.

Paul McCartney live ine Wien

Hitradio Ö3/ norbert ivanek

Er war am Bass, an der Gitarre, am Banjo, der Ukulele und klarerweise am Klavier, hat die Österreichfahne geschwenkt ... und bei „Live And Let Die“ gabs eine richtig fette Pyroshow. „Ob-La-Di, Ob-La-Da“ mit „Jetzt ihr!“ Ansagen und „Hey Jude“ haben die Halle richtig absingen lassen. An der Stelle: Sir Paul ist richtig gut bei Stimme - auch Tränen sind geflossen...

Paul McCartney live in Wien

Hitradio Ö3/ norbert ivanek

Unglaublich, was da gestern in der Wiener Stadthalle abging. Heute geht’s nochmal zur Sache. Es gibt noch einige wenige Restkarten.

Das war die Setlist am 5. Dezember 2018 in Wien:

  • A Hard Day’s Night (Beatles)
  • Save Us
  • Can’t Buy Me Love (Beatles)
  • Letting Go (Wings)
  • Who Cares
  • Got to Get You Into My Life (Beatles)
  • Come On to Me
  • Let Me Roll I (Wings)
  • I’ve Got a Feeling (Beatles)
  • Let ’Em In (Wings)
  • My Valentine
  • Nineteen Hundred and Eighty-Five (Wings)
  • Maybe I’m Amazed
  • I’ve Just Seen a Face (Beatles)
  • In Spite of All the Danger(The Quarrymen)
  • From Me to You (Beatles)
  • Dance Tonight
  • Love Me Do (Beatles)
  • Blackbird (Beatles)
  • Here Today
  • Queenie Eye
  • Lady Madonna (Beatles)
  • Eleanor Rigby (Beatles)
  • Fuh You
  • Being for the Benefit of Mr. Kite! (Beatles)
  • Something (Beatles)
  • Ob-La-Di, Ob-La-Da (Beatles)
  • Band on the Run (Wings)
  • Back in the U.S.S.R. (Beatles)
  • Let It Be (Beatles)
  • Live and Let Die (Wings)
  • Hey Jude (Beatles)

Zugabe:

  • Birthday (Beatles)
  • Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band (Beatles)
  • Helter Skelter (Beatles)
  • Golden Slumbers (Beatles)
  • Carry That Weight (Beatles)
  • The End (Beatles)

Ö3 dabei: So war der VIP-Empfang

Bevor Paul McCartney loslegte, hat die Wiener Stadthalle zum VIP-Empfang geladen. Am Mittwoch waren unter anderem Bundespräsident Alexander Van der Bellen in Begleitung seiner Gattin Doris und Falco-Produzent Thomas Rabitsch anwesend.

VIP-Empfang Paul McCartney Konzert

Hitradio Ö3

Bundespräsident Van der Bellen mit seiner Gattin

Auch SOKU-Donau Schauspielerin Maria Happel war beim VIP-Empfang dabei.

VIP-Empfang Paul McCartney Konzert

Hitradio Ö3

Zum Nachhören:

„Ö3-Wecker“ mit Philipp Hansa, 6. Dezember 2018 (NI/MK)