Griechenland, Insel Kreta, Straße in der Stadt Chania

Daan Huttinga / unsplash.com

Das sind die Top-Urlaubsziele der Reise-Profis

Bis Sonntag informieren sich noch zig Tausende auf der Ferien Messe Wien, wohin es in den Urlaub gehen soll. Wohin verreisen denn die Urlaubs-Expertinnen und -Experten der Reiseveranstalter selbst? Wir haben auf der Messe nachgefragt.

Laut aktueller „Reisekompass“-Studie von Ruefa planen 88 Prozent der Österreicherinnen und Österreicher heuer zu verreisen, ein Großteil davon sogar mehrmals. Wohin es gehen soll, das sind sicher noch nicht alle klar. Ö3-Reporter Max Bauer hat ein paar Reise-Profis nach ihren Top-Destinationen gefragt.

Wasserfest in Thailand

„Thailand ist eine wunderschöne Destination mit sehr freundlichen Leuten,“ sagt Christopher Oppel von Tui. „Man kann in Thailand alles verbinden: Ein Städtetripp nach Bangkok, dann fliegt man nach Phuket und hat dort Kultur, Kulinarik und schöne Strände. Man aber auch mal die Sau rauslassen. Das Wasserfest Songkran findet dieses Jahr von 13. bis 15. April in Phuket statt. Dort hat einfach jeder eine Wasserpistole, spritzt sich gegenseitig an und hat Spaß.“ Songkran ist das traditionelle Neujahrsfest der Tai-Völker.

Dort wo die Griechen Urlaub machen

Gabi Stiegen von Ruefa empfiehlt die griechische Insel Skyros: „Sehr viele Einheimische. Man bekommt dort einen typisch griechischen Urlaub. Man kann es etwas mit Santorin vergleichen, nur ohne Steilküste: Weiße Häuser mit blauen Fenstern, mit kleinen Tavernen...es war ein Traum!“

Flüge früh buchen

Auf Skyros oder andere schöne Inseln wollen wir aber auch günstig kommen. Beim Flüge-buchen gibt’s deshalb drei Tipps:
1.) Die Uhrzeit, zu der man bucht, die ist nebensächlich! Dabei gibt es kaum Preisunterschiede.
2.) Vermeide das Wochenende. Die Suchmaschinen für Flüge sind nämlich so programmiert, dass sie checken, wenn viele Menschen auf der Seite gerade Flüge suchen und dann wird’s teuer.
Und
3.) Für das Flüge-buchen, sagt Stiegen, sollte man besser früher dran sein: „Last Minute ist ganz schlecht bei Linienflügen. Halbes oder dreiviertel Jahr früher buchen, da bekommt man richtige Schnäppchen-Preise.“

Felsige Bucht auf Mallorca

Günther Gross von Alltours war schon viele Male auf Mallorca und kann die Insel sowohl im Winter als auch im Sommer empfehlen: „Ich mag die Insel weil man kulturell was machen kann und auch Palma Stadt ist interessant. Ich persönlich habe eine ganz kleine Bucht entdeckt, die heißt Cala sa Nau im Osten der Insel. Eine herrliche Bucht mit Sandstrand von Felsen eingefasst. Dort chille ich wirklich gerne ab und genieße die Zeit auf dieser wunderschönen Insel.“

Mit dem Zug Europa kennenlernen

Sarah Baumgärtner von Chamäleon Reisen setzt auf Zugreisen durch Europa: „Auf einer Interrailreise sieht man viel und reist auch nachhaltiger. Für Unterkünfte empfehle ich dann bei Einheimischen zu schlafen - sei es in Pensionen, Gasthöfen oder auf Plattformen wie Couchsurfing oder Airbnb. Es ist super interessant mit den Locals in Kontakt zu kommen. Man lernt viel über das Land und kann auch ein gutes Schnäppchen machen wenn einem die Einheimischen Tipps geben für günstig, gute Restaurants.“

Kinderfreie Zone

Maria Kogler von Blaguss genießt seitdem ihre Kinder groß sind Urlaube in Erwachsenen-Hotels: „Wir genießen dann die Ruhe und ein bisschen Wellness. Da findet man Angebote weltweit. Egal ob das jetzt in Griechenland, in Spanien oder in Österreich ist. Allerdings sind die Erwachsenen-Hotels meist höherpreisig.“

View this post on Instagram

Morgenstimmung über dem Nebelhorn

A post shared by Hotel Gemma Erwachsenenhotel (@hotel_gemma_kleinwalsertal) on

Guten Morgen am Sonntag mit Martina Rupp, 13. Jänner 2018 (Max Bauer)