Christoph Waltz

Armando Gallo / Zuma / picturedesk.com

Christoph Waltz: „Ich leide an Österreich“

Waltz hat in einem am Montag in der „Welt“ veröffentlichten Interview über seine Heimat sowie die Filmindustrie gesprochen.

Der 62-jährige Wiener lebt hauptsächlich in Los Angeles. Auf die Frage, ob er noch viel Zeit in Österreich verbringt, antwortet der zweifache Oscar-Preisträger: „… nach Österreich kann man im Moment ja auch nicht hin! Aber ja: Die Entfernung spielt eine Rolle. Ich entnehme das Tagesgeschehen ja nur der Presse, erlebe es nicht selbst, das macht einen Riesenunterschied.“ In Deutschland sei er nur, wenn er wirklich muss.

Genauso hat er ein Statement zur Filmindustrie abgegeben. Hier gehe es nur noch um Kapitalismus und „90 Prozent aller Filme sind Scheißdreck.“
Anlass des Interviews ist der Film „Alita: Battle Angel“, in dem er den Cyber-Mediziner Ido spielt. In der Movie Minute gibt es mehr Infos zum Film sowie die Filmkritik von P.A. Straubinger.

(JP)