Sinowatz, Gratz und Blecha beim Noricum Prozess

ORF

11. März: 3 Ex-Politiker auf der Anklagebank

Erstaunlich, was in Österreich und der Welt im Laufe der Zeit so alles passiert und woran man sich oft nur noch vage und schemenhaft erinnern kann. Ö3 dreht virtuell am Rad der Zeit und bringt dich zurück an die Orte der großen Weltpolitik, der schrecklichen Katastrophen, aber auch der unglaublich schönen Momente. Steig ein und fiebere mit, wenn wir mit Ö3 entspannt durch die Zeit reisen.

Von und mit Norbert Ivanek

Es war einer der größten Skandale der zweiten Republik - die Noricum-Affäre und der Strafprozess. Ein waschechter internationaler Krimi um illegale Waffenlieferungen aus Österreich an den kriegsführenden Iran mit Verstrickungen in höchste politische Kreise.

Am 11. März 1993 nimmt der Noricum-Prozess eine dramatische Wendung. Drei ehemalige österreichische Spitzenpolitiker, Ex-Bundeskanzler Fred Sinowatz, Ax-Außenminister Leopokld Gratz und Ex-Innenminister Karl Blecha finden sich plötzlich nicht nur wegen Amtsmissbrauchs als Beschuldigte auf der Anklagebank. Jetzt geht’s auch um Mittäterschaft und Neutralitätsgefährdung im Strafprozess rund um die illegalen Waffenlieferungen aus Österreich in den Iran Mitte der 80er, hören wir in den Ö3-Nachrichten. Fred Sinowatz und Leopold Gratz werden übrigens freigesprochen, Karl Blecha fasst neun Monate Haft auf Bewährung aus.

Am 11. März 1996 kommt ein anderer österreichischer Politiker in die Schlagzeilen. Bundeskanzler Franz Vranitzky findet sich nackt auf dem Cover eines österreichischen Magazins. Es ist eine Fotomontage mit dem Titel „Des Kaisers neue Kleider- wie Wolfgang Schüssel Franz Vranitzky Hemd und Hosen auszog“, in Anspielung auf die soeben beendeten Koalitionsverhandlungen SPÖ-ÖVP. Franz Vranitzky macht sich im Ö3-Journal Luft. „Wir lachen teilweise fast schallend“, sagt er „und das ist nicht mein Körper auf dem Cover. Wahrscheinlich ist es deshalb so geschmacklos.“

10 Jahre später, am 11. März 2006 gibt’s eine politische Sensation in Chile. Michelle Bachelet von der Koalition der Parteien für Demokratie wird die erste Frau an der Spitze in der Geschichte des Staates. Sie ist die neue umjubelte Präsidentin von Chile.

Das Ö3-Zeitreisevideo des Tages:

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Nachhören: Die Ö3-Zeitreise vom 11. März 2019:

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

In Deutschland ist zur selben Zeit Reggae und Dancehall angesagt. Das Musikerkollektiv Seeed aus Berlin gewinnt den von Showmaster Stefan Raab ins Leben gerufenen Bundesvision-Songcontest überlegen. Mit einem Song, der in der Folge im deutschsprachigen Raum prompt durch die Decke geht. 32 Wochen auch in den Ö3 Austria Top 40.

Der Ö3-Zeitreisehit des Tages: Seeed – 2006 – Ding

Die letzte Folge:

8. März: Die UDSSR ist ein Reich des Bösen

Norbert Ivanek ist der Ö3-Zeitreiseleiter:

Ö3-Reporter Norbert Ivanek

Walter Dunger/Hitradio Ö3

Ö3-Reporter Norbert Ivanek

Gefühlvoll wühlt er sich täglich durch über 50 Jahre Ö3-Archiv und findet prompt Erstaunliches, Interessantes aber auch Überraschendes. Die Ö3-Zeitreise entführt dich in die Höhen und Tiefen des Lebens, in glückliche und traurigere Momente, in absolute Highlights und tiefschwarze Nullpunkte. Ö3 war und ist für dich immer mit dabei mitten im Geschehen und direkt am Puls der Zeit.

„Ö3-Wecker“ mit Robert Kratky, 11. März 2019 (NI)