Elenfantenstoßzähne aus Elfenbein

ORF

13. März: Elefanten bleiben streng geschützt

Erstaunlich, was in Österreich und der Welt im Laufe der Zeit so alles passiert und woran man sich oft nur noch vage und schemenhaft erinnern kann. Ö3 dreht virtuell am Rad der Zeit und bringt dich zurück an die Orte der großen Weltpolitik, der schrecklichen Katastrophen, aber auch der unglaublich schönen Momente. Steig ein und fiebere mit, wenn wir mit Ö3 entspannt durch die Zeit reisen.

Von und mit Norbert Ivanek

„What Happens in Vegas, stays in Vegas“- auf Deutsch: „was in Las Vegas passiert, bleibt auch in Las Vegas“- so lautet die alte Spielerregel aus dem Glücksspielmekka in den USA. Doch manchmal geht die Spielleidenschaft dann doch zu weit.

Am 13. März 1980, also heute vor genau 39 Jahren machen uns die Ö3-Nachrichten richtig sprachlos. Nicht nur die Grenze des guten Geschmacks ist im Sunrise Krankenhaus in Las Vegas bei weitem überschritten. Mitarbeiter hätten auf den Todeszeitpunkt von Patienten gewettet und vielleicht sogar nachgeholfen, indem sie Sauerstoffgeräte abstellten. Sieben Mitarbeiter werden suspendiert, eine Nachtschwester als Todesengel tatsächlich angeklagt, aber freigesprochen.

Dass in Österreich nur 9 Jahre später die 4 Todesengel von Lainz auffliegen sollten, die tatsächlich dutzende Patienten auf dem Gewissen haben, ahnt damals freilich noch niemand.

Am selben Tag, diesem 13. März 1980 wird in Österreich große Weltpolitik gemacht. Als erster westlicher Staat anerkennt die Regierung die PLO, die palästinensische Befreiungsorganisation als gleichwertigen diplomatischen Gesprächspartner, berichtet Barbara Coudenhove-Kalergi im Ö3-Journal und erreicht Bundeskanzler Bruno Kreisky, der gerade in Lech beim Schifahren ist, am Telefon. „Das ist eine einzigartige Situation“, sagt dieser; „weil wir ein Volk ohne Staat und Land anerkennen.“

Zwölf Jahre später- es ist Freitag der 13. März 1992 geht im japanischen Kyoto eine internationale Artenschutzkonferenz zu Ende. 1300 Experten und Politiker aus den 112 Mitgliedsstaaten der Artenschutzvereinigung konnten sich allerdings nicht einigen, welche Tiere konkret geschützt werden müssen und sollen. Einzig bei den Elefanten war man sich einig, fasst Ö3-Reporter Michael Kerbler zusammen. „Der afrikanische Elefant bleibt auch weiterhin streng geschützt. Fünf Afrikanische Staaten, die eine Lockerung des Handels mit Elefantenprodukten erreichen wollten, wurden überstimmt.“

Das Ö3-Zeitreisevideo des Tages:

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Nachhören: Die Ö3-Zeitreise vom 13. März 2019:

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Zur selben Zeit genießt die britische Band Genesis den Höhepunkt ihrer Karriere. Sie haben eben ihr mit 18 Millionen Verkäufen erfolgreichstes Album „We Can’t Dance“ veröffentlicht, das letzte mit Sänger Phil Collins übrigens. Und auch die neue Single, eine augenzwinkernde Abrechnung mit der Welt der Werbung und der Models, findet sich weltweit an der Spitze der Charts. Nummer 1 in Holland und Belgien und 17 Wochen in den Ö3 Austria Top 40.

Der Ö3-Zeitreisehit des Tages: Genesis – 1992 – I Can’t Dance

Die letzte Folge:

12. März: Tibor Foco Mordurteil aufgehoben

Norbert Ivanek ist der Ö3-Zeitreiseleiter:

Ö3-Reporter Norbert Ivanek

Walter Dunger/Hitradio Ö3

Ö3-Reporter Norbert Ivanek

Gefühlvoll wühlt er sich täglich durch über 50 Jahre Ö3-Archiv und findet prompt Erstaunliches, Interessantes aber auch Überraschendes. Die Ö3-Zeitreise entführt dich in die Höhen und Tiefen des Lebens, in glückliche und traurigere Momente, in absolute Highlights und tiefschwarze Nullpunkte. Ö3 war und ist für dich immer mit dabei mitten im Geschehen und direkt am Puls der Zeit.

„Ö3-Wecker“ mit Robert Kratky, 13. März 2019 (NI)