Illegale Zigarettenfabrik in Thalgau/ Salzburg

ORF

7. Juni: Illegale Zigarettenfabrik aufgeflogen

Erstaunlich, was in Österreich und der Welt im Laufe der Zeit so alles passiert und woran man sich oft nur noch vage und schemenhaft erinnern kann. Ö3 dreht virtuell am Rad der Zeit und bringt dich zurück an die Orte der großen Weltpolitik, der schrecklichen Katastrophen, aber auch der unglaublich schönen Momente. Steig ein und fiebere mit, wenn wir mit Ö3 entspannt durch die Zeit reisen.

Von und mit Norbert Ivanek

Am 7. Juni 1989, also heute vor genau 30 Jahren gibt’s erstmals in der Geschichte eine kleine Revolution in Sachen Menschenrechte. Dänemark verabschiedet als erstes Land weltweit ein Gesetz über sogenannte „eingetragene Partnerschaften“ für homosexuelle Paare. Es ist somit das erste Land, das dieser Minderheit zu mehr Rechten, wie etwa der Adoption der leiblichen Kinder des Partners, oder der Partnerin verhilft. Und immer mehr Länder ziehen in den nächsten Jahren nach oder setzen dem noch eines drauf wie Holland, das in einem Gesetzesentwurf sogar die Ehe für gleichgescghlechtliche Paare andenkt, berichtet Manfred Kronsteiner im Ö3-Journal.

Am 7. Juni 1996 hören wir in den Ö3-Nachrichten Beunruhigendes, was die Leistung österreichischer Schüler kurz vor den Zeugnissen betrifft und das knapp vier Jahre, noch bevor es die erste, der inzwischen berüchtigten regelmäßigen PISA-Studien der OECD gibt.

10 Jahre später, am 7. Juni 2006 fliegt ein Verbrechen auf, das sich zum größten Finanzstrafverfahren in der Geschichte der österreichischen Justiz auswachsen sollte. In der Gemeinde Thalgau in Salzburg wird eine illegale hochprofessionelle Zigarettenfabrik ausgeforscht. Wie sich herausstellt, hat ein Pensionist aus Oberösterreich gemeinsam mit fünf Komplizen in knapp 2 Jahren vier Millionen Stangen Zigaretten hergestellt und dabei den Staat um mindestens 53 Millionen Euro geprellt, hören wir im Ö3-Journal. Nach neun Jahren Prozess hagelt es übrigens Geldstrafen zwischen 20 und 85 Millionen Euro für fünf Angeklagte.

Das Ö3-Zeitreisevideo des Tages:

Nachhören: Die Ö3-Zeitreise vom 7. Juni 2019:

Zur selben Zeit 2006 genießt die wasserstoffblonde Shakira aus Kolumbien ihren internationalen Erfolg. Soeben hat sie ihren 2. Grammy für das beste Latin-Pop Album eingeheimst und kann’s kaum fassen und die aktuelle Single, gemeinsam mit Fugees-Rapper Wyclef Jean, ist mit 10 Millionen Stück, die bislang erfolgreichste ihrer Karriere. Weltweit an der Spitze der Charts und 38 Wochen in den Ö3 Austria Top 40.

Der Ö3-Zeitreisehit des Tages: Shakira feat. Wyclef Jean - 2006 – Hips Don’t Lie

Die letzte Folge:

6. Juni: D-Day: Landung in der Normandie

Norbert Ivanek ist der Ö3-Zeitreiseleiter:

Ö3-Reporter Norbert Ivanek

Walter Dunger/Hitradio Ö3

Ö3-Reporter Norbert Ivanek

Gefühlvoll wühlt er sich täglich durch über 50 Jahre Ö3-Archiv und findet prompt Erstaunliches, Interessantes aber auch Überraschendes. Die Ö3-Zeitreise entführt dich in die Höhen und Tiefen des Lebens, in glückliche und traurigere Momente, in absolute Highlights und tiefschwarze Nullpunkte. Ö3 war und ist für dich immer mit dabei mitten im Geschehen und direkt am Puls der Zeit.

„Ö3-Wecker“ mit Robert Kratky, 7. Juni 2019 (NI)