Vanille-Eis Kugeln

Erich Schrempp / Science Source

Test: Mehr Luft als Eis in Vanilleeis

Die Arbeiterkammer Oberösterreich hat die Inhaltsstoffe von zwölf Vanilleeissorten genauer untersucht und dabei entdeckt, dass viele Produkte mit Luft regelrecht aufgeblasen werden, um mehr Inhalt vorzugaukeln.

Durch das Aufschlagen mit Luft bekommt Eis üblicherweise seine Cremigkeit. Manche Hersteller übertreiben es aber und füllen mehr Luft als Eis in die Packung. Bei dem Test haben die Experten der AK zwölf im Handel erhältliche Packungen Vanilleeis untersucht.

Ö3-Reporter Jürgen Freimuth berichtet aus Oberösterreich

Zwar scheint auf den ersten Blick jede Packung voll gefüllt mit Eis zu sein, das Volumen einer Standard-Packung liegt zwischen 900 ml und einem Liter. „Doch stellt man die Packung auf die Waage, erkennt man schnell, dass das Gewicht oft weit darunter liegt“, sagt Ulrike Weiß, Leiterin der Abteilung Konsumentenschutz in der Arbeiterkammer Oberösterreich im Ö3-Interview. Die eingeschlagene Luft macht einen Großteil des Volumens aus.

Tipp: Volumen- und Gewichtsangaben vergleichen

Am wenigsten Luft wiesen im Test die Produkte „Ein gutes Stück Heimat - Bio-Eis Vanille“ von Lidl (83 Cent pro 100 Gramm), das Bio-Eis „Zurück zum Ursprung Bio Vanille Milcheis“ von Hofer (69 Cent pro 100 Gramm), das Bio-Eis „ja! Natürlich Kremstaler Eismacher Bio-Vanille“ (1,17 Euro pro 100 Gramm), das Bio-Eis „Natur*pur Bio-Vanille-Eis“ von Spar (1,33 Euro pro 100 Gramm) sowie die „Alnatura Vanille Eiscreme“ (1,09 Euro pro 100 Gramm) auf.

Die Konsumentenschützer empfehlen, die Volumen- und Gewichtsangaben, die auf jeder Packung abgedruckt waren, miteinander zu vergleichen: Je höher die Abweichung, desto mehr Luft ist im Eis.

Die Ö3-Drivetime-Show mit Philipp Hansa, 6. Juni 2019 (red)