Urlaub / Zuhause / Staycation

unsplash.com

Daheim ist es am schönsten: #staycation

Das, wofür man dich früher schief angeschaut hat ist heute DER Trend schlechthin! Und zwar, dass man im Urlaub nicht weit weg fliegt, sondern einfach zu Hause bleibt! Und der Trend hat einen Namen: STAYCATION! Gut vorbereiten solltest du den Urlaub daheim aber trotzdem.

40 Prozent der Österreicher machen mittlerweile Urlaub in den eigenen vier Wänden - und es werden immer mehr! Die Gründe dafür sind unterschiedlich: Viele Menschen möchten das Klima schützen und entscheiden sich aus dem Grund gegen eine lange Flugreise. Aber auch der Stress und die oft kilometerlangen Staus tragen dazu bei, dass immer öfter Urlaub auf Balkonien gemacht wird.

In „Guten Morgen am Sonntag“ berichtet Ö3-Reporterin Hannah Felbinger über den Trend:

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Urlaub / Zuhause / Staycation

unsplash.com

Urlaub daheim sollte geplant werden

Wenn du dir überlegst, den Urlaub heuer daheim zu verbringen, solltest du die freien Tage gut planen! Die einzige Entspannung sollte nicht sein, jeden Tag ausschlafen zu können. Und auch, wenn du nicht jeden Tag ins Büro gehst, bleibt der Haushalt trotzdem ein Thema. Natürlich kann man die Wohnung nicht zum Schlachtfeld werden lassen, den ganzen Tag putzen solltest du aber trotzdem nicht - dann würdest du die Arbeit vom Büro nur nach Hause verlagern.

Urlaub / Zuhause / Staycation

unsplash.com

Du bist dein eigener Reiseleiter

Urlaub auf Balkonien bedeutet, dass du dein eigener Reiseleiter bist! Überleg dir schon davor, wie du den Urlaub anlegen willst, so, als würdest du auf eine griechische Insel fliegen oder in Österreich Urlaub machen. Als Beispiel: Warum nicht Tourist in der eigenen Stadt sein? Geh auf Entdeckungsreise, so, als würdest du das erste Mal dort sein! Oder besuch einen Kochkurs - weil Urlaub verbindet man automatisch mit gutem Essen! Und wer weiß, vielleicht wird Staycation so zum entspanntesten Urlaub seit langem!

„Guten Morgen am Sonntag“ mit Martina Rupp, 7. Juli 2019 (Hannah Felbinger)